Nah, Fern, Absehbar

Vielversprechende Exoplaneten entdeckt +++ TU Graz entwickelt Testlabor für Satellitenkontrolle +++ Prognosemodell für Vulkanausbrüche

Vielversprechende Exoplaneten entdeckt

Ein internationales Team hat drei Planeten außerhalb unseres Sonnensystems nachgewiesen, wovon einer möglicherweise bewohnbar ist.
Mit im Team ist die Österreicherin Lisa Kaltenegger von der der Cornell Universität in den USA. Die drei Planeten umkreisen einen Stern 31 Lichtjahre von uns entfernt - das ist vergleichsweise nah. Eine Animation sehen Sie bei uns online auf science.ORF.at.


TU Graz entwickelt Testlabor für Satellitenkontrolle

Ende des Jahres wird die Europäische Raumfahrtagentur ESA den Kleinsatelliten OPS-Sat ins All schicken. Bei dem Kubus handelt es sich um das weltweit erste Software-Labor, mit dem man Weltraumtechnologie realitätsnah testen kann.

Gestaltung: Marlene Nowotny
Mit: Otto Koudelka, Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation an der Technischen Universität Graz


Prognosemodell für Vulkanausbrüche

Bei einem Vulkan vorherzusagen, wann er wieder ausbricht, das ist knifflig. Noch schwieriger ist es abzuschätzen, wo genau am Vulkan die Lava austreten wird (ob an der Spitze oder an einer Flanke). Jetzt haben deutsch-italienische Forscher ein Modell entwickelt, das das angeblich kann.


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung