Menschen auf Eisschollen in der Arktik

NASA/KATHRYN HANSEN

Reparatur der Zukunft - Zu einer Architektur des Sorgetragens

Reparatur der Zukunft - Zu einer Architektur des Sorgetragens. Präsentation: Andrea Hauer*

Mit Beiträgen von Jakob Fessler, Dominique Gromes, Ines Mitterer, Juliane Nagiller und Anna Soucek.

Zwei Prinzipien müssen gelten - im Optimalfall in Kombination: Hoffnung und Innovation. So katastrophal die aktuellen Probleme auf der Welt auch sein mögen, es gibt nicht wenige phantasievolle Menschen, die nach Lösungsansätzen suchen, um den widrigen Umständen entgegenzuwirken. Die Wiener Ausstellung "Critical Care" erzählt von solch überraschenden Projekten im urbanen Raum.

"Rapider Klimawandel, massives Artensterben, Übersäuerung der Meere, nur langsam abbaubare Umweltschadstoffe, Trinkwasserverschmutzung, kritische Veränderungen von Ökosystemen - die Industrialisierung hat sich als viel tödlicher für das Leben auf der Erde erwiesen, als es sich ihre Wegbereiter/innen hätten vorstellen können". So diagnostiziert nicht nur die US-amerikanische Anthropologin Anna Tsing den Zustand unseres Planeten.

Die Folgen: extreme Wetterereignisse, heftige Hitzewellen, gewaltige Stürme, der Anstieg des Meeresspiegels, das Versinken von Flussdeltas, massive Überflutungen, Versteppung, riesige Ölteppiche, verheerende Waldbrände, Fracking-Katastrophen, Giftmüll, toxische Baustoffe. Zu finden ist dieser dystopische Befund in der Wiener Ausstellung "Critical Care - Architektur für einen Planeten in der Krise".

Das AzW, das Architekturzentrum Wien zeigt in seiner Schau innovative und erfolgreiche Ansätze aus aller Welt, um diesen Zustand zu ändern. Denn längst sei "die Grausamkeit des Petrokapitalismus", die sich immer weiter beschleunigende Umweltkrise auch in den Metropolen und Mega-Agglomerationen der Erde angekommen. Das ist äußerst besorgniserregend. Schließlich werden etwa um die Mitte des Jahrhunderts mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten leben.

Diese Gemengelage wird also zu noch stärkeren gesellschaftlichen Umbrüchen führen. Der Planet und seine Lebensräume liegen in der Intensivstation, nun bedarf es der Intensivbehandlung. Sorgetragende Architektur und innovativer Urbanismus könnten ihn wiederbeleben.

Service

Ausstellungskatalog in englischer Sprache:
Critical Care - Architecture and Urbanism for a Broken Planet, Edited by Elke Krasny, Angelika Fitz and Architekturzentrum Wien, The MIT Press, 2019

David Harvey, Rebellische Städte, Edition Suhrkamp, 2012

Walter Siebel, Die europäische Stadt, Edition Suhrkamp, 2004


Ausstellung Az W Architekturzentrum Wien
Netzwerk Lehm
Lehmbau Universität für Bodenkultur
Architektin Anna Heringer
SOS Nordbahnhalle
VinziRast Wien - Zwischenunterkunft

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Jonathan Wilson
Album: Rare Birds
Titel: Trafalgar Square
Ausführende: Jonathan Wilson
Länge: 03:30 min
Label: Bella Union

Komponist/Komponistin: Calexico / Iron And Wine
Album: Years To Burn
Titel: Midnight Sun
Ausführende: Calexico / Iron And Wine
Länge: 03:40 min
Label: City Slang

Komponist/Komponistin: Kate Tempest
Album: The Book Of Traps And Lessons
Titel: Keep Moving Don't Move
Ausführende: Kate Tempest
Länge: 04:00 min
Label: City Slang

Komponist/Komponistin: Thom Yorke
Album: Anima
Titel: Traffic
Ausführende: Thom Yorke
Länge: 04:10 min
Label: XL Recordings

Komponist/Komponistin: Daniel Blumberg
Album: Minus
Titel: Minus
Ausführende: Daniel Blumberg
Länge: 03:40 min
Label: Mute

Komponist/Komponistin: Nérija
Album: Nérija EP
Titel: Riverfest
Ausführende: Nérija
Länge: 03:35 min
Label: Domino Records

Komponist/Komponistin: L.Bramberger/N.Köhler/J.Werl
Album: Wry Cry
Titel: Driving Alone
Ausführende: Land Of Ooo
Länge: 03:20 min
Label: Numavi Records

weiteren Inhalt einblenden