Steiermark, Salzburg, Oberösterreich

Die Ö1 Club-Sendung
1. Steirisches Kammermusik Festival
2. Ausstellung im Museum der Moderne Salzburg
3. Klassisches Ballett und traditionelle Volksmusik in Bad Aussee

"Gypsy Jazz" und "Streichtrios" beim Steirischen Kammermusik Festival

Am kommenden Wochenende bietet das Steirische Kammermusik Festival "Gypsy Jazz" und "Streicherklänge für Zwei bis Drei":
Am Samstag, 10. August wird das Diknu Schneeberger Trio unter dem Titel FEUERLICHT in der Uhrturmkasematte - direkt unter dem Grazer Uhrturm-Platz - einen Konzertabend mit Musik von Django Reinhardt, Jazz Standards und Eigenkompositionen geben. Das Diknu Schneeberger Trio, das sind der 28jährige Diknu Schneeberger an der Gitarre, sein Vater Joschi am Kontrabass und Diknus Lehrer und Mentor Martin Spitzer, ebenfalls an der Gitarre.
Am Sonntag, 11. August erwarten Sie Streichtrios oder -Duos von Schubert, Beethoven, Mozart und Michael Haydn beim Konzert "Fein gestrichen" in der Alten Kirche in St. Bartholomä. - Es musizieren Firmian Lermer -Viola, Erich Oskar Huetter - Cello und Werner Neugebauer - Geige.
Das Steirische Kammermusik Festival dauert noch bis zum 1. September 2019.


Ausstellung - "Sigalit Landau. Salt Years" im Museum der Moderne Salzburg

An zwei Standorten präsentiert das Museum der Moderne Salzburg die Werkschau "Sigalit Landau. Salt Years". Die israelische Bildhauerin, Video- und Installationskünstlerin - Sigalit Landau - ließ sich in den letzten 15 Jahren vom Toten Meer inspirieren. Im Rupertinum - in der Salzburger Innenstadt - sind Videoarbeiten zu sehen, mit denen sich die israelische Künstlerin schon Ende der 1990er-Jahre einen Namen gemacht hat, außerdem werden ihre Skizzen, Pläne und Modelle einer auf dem Toten Meer "schwimmenden Brücke" präsentiert. Im Haus am Mönchshof zeigt das Museum der Moderne Salzskulpturen. Es sind Alltagsobjekte, die Sigalit Landau über Monate im Toten Meer eingelegt hat, beispielsweise ein mit Salzkruste überzogenes weiß glitzerndes Cello oder ein durch die Salzkristalle erstarrtes Tutu.
"Sigalit Landau. Salt Years" - noch bis zum 17. November 2019 im Museum der Moderne Salzburg.


"Der Schwan" - die Vereinigung Wiener Staatsopernballett im Salzkammergut/Bad Aussee

Im Salzkammergut - in Bad Aussee - trifft Klassisches Ballett auf traditionelle Volksmusik, wenn die Vereinigung Wiener Staatsopernballett gemeinsam mit der Ausseer Bradlmusi und anderen regionalen Musikern ein Gastspiel gibt. An drei Abenden - vom 8. bis zum 10. August - ist ein tänzerisch-musikalisches Gesamtkunstwerk zu erleben. Der Titel lautet: "Der Schwan. Tschaikowsky's Ballett "Der Schwanensee" wird dabei in voller Länge zu erleben sein. Zusätzlich gibt es eine Rahmenhandlung, eine Liebesgeschichte, die im Ausseer Land spielt - und so wird die Welt Tschaikowsky's um die Musik und Tradition des Ausseerlandes erweitert und mit ihr verwoben.
"Der Schwan" - mit den Tänzerinnen und Tänzern der Vereinigung Wiener Staatsopernballett und der musikalischen Begleitung des Großen Streichorchesters der Bürgermusikkapelle Bad Aussee, sowie der Ausseer Bradlmusi - vom 8. bis 10. August im Kur- und Congresshaus in Bad Aussee. Beginn ist um jeweils 19:30 Uhr.

Service

Steirisches Kammermusik Festival
Museum der Moderne Salzburg
"Der Schwan" im Kur- und Congresshaus in Bad Aussee


Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe