Theresia Walser

JÜRGEN BAUER

Gerechtigkeit für Kreon

Theresia Walser zu Gast bei Katharina Menhofer

Die einzige Theateruraufführung der heurigen Salzburger Festspiele steuert die deutsche Dramatikerin Theresia Walser bei. Am kommenden Sonntag hat im Salzburger Landestheater ihr Stück "Die Empörten" Premiere. In dieser "finsteren Komödie" verhandelt Theresia Walser den Antigone-Kreon-Konflikt auf witzig-groteske Weise. Hauptfigur ist eine Bürgermeisterin, die kurz vor den Wahlen steht und eine Trauerfeier für ein bei einem Attentat getötetes Opfer ausrichten muss. Den toten Täter, ihren eigenen Bruder, hat sie, damit er nicht identifiziert wird, aus dem Leichenschauhaus geholt und in einer Truhe im Rathaus versteckt. Walser ist eine Tochter des Schriftstellers Martin Walser, sie wurde mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt und für ihr Stück "King Kongs Töchter" zur besten deutschsprachigen Autorin gewählt. Über ihr neues Stück, die Empörungsbereitschaft unserer Gesellschaft, das aufgeheizte politische Klima, über Macht und Sprache und über ihre Zusammenarbeit mit Caroline Peters, die die Bürgermeisterin spielt, spricht Theresia Walser mit Katharina Menhofer.

Sendereihe

Übersicht