Innsbruck, goldenes Dachl

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Bei den Festwochen der Alten Musik Innsbruck

Live aus dem Haus der Musik Innsbruck. Gäste: Alessandro de Marchi, Eva-Maria Sens, Terry Wey. Präsentation: Helmut Jasbar.

Begleiten Sie den "Ö1 Klassik-Treffpunkt" und Helmut Jasbar nach Innsbruck, zu den Festwochen der Alten Musik, die in diesem Jahr mit einigen Jubiläen aufwarten. Im neuen Haus der Musik, im Café Brahms, werden Intendant und Dirigent Alessandro De Marchi, Eva-Maria Sens, zuständig für die Betriebsdirektion, sowie der Countertenor Terry Wey im Gespräch mit Helmut Jasbar zu Wort kommen.

Einige historische Jubiläen 2019 unter dem Motto "Glanzlichter" finden sich in hochinteressanten und spannenden Programmen wieder: Anlässlich des 500. Todestages von Kaiser Maximilian I. erklingen u.a. "Motetten für Maxmilian". Der 350. Todestag des Sängers und Komponisten Pietro Antonio Cesti, der am Innsbrucker Hof zahlreiche Opern verfasste, wird mit der 1657 uraufgeführten Tragikomödie "La Dori" gefeiert. Die Universität Innsbruck begeht den 350. Jahrestag ihrer Gründung, und auch zu diesem Anlass sind drei Überraschungskonzerte geplant. Zu guter Letzt gilt es das Zehn-Jahres-Jubiläum des "Cesti-Wettbewerbs" zu feiern, mit einer "Gala der Sieger", jungen Sänger/innen, die in den vergangenen drei Jahren Wettbewerbspreise erringen konnten.

Seit 2010 ist Allessandro de Marchi Intendant der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, hat auch den Gesangswettbewerb für Barockoper "Pietro Antonio Cesti" sowie die Barockoper:jung ins Leben gerufen und viele Produktionen geleitet. 2015 erhielt die von ihm dirigierte CD-Produktion "La belle immagini" mit dem Countertenor Valer Sabadus und der Hofkapelle München einen "ECHO Klassik".

Zu den "Glanzlichtern" in der diesjährigen Ausgabe der Festwochen gehören auch vier der derzeit erfolgreichsten Countertenöre: Bejun Mehta, Valer Sabadus, David Hansen und Terry Wey, der seine Gesangsausbildung als Solist der Wiener Sängerknaben absolvierte und seit 2003 in den unterschiedlichsten Rollen international reüssierte. Die Musik der Renaissance begeisterte ihn besonders und so gründete er das Vokalensemble Cinquecento.

Ö1 Hörer/innen im Raum Innsbruck sind herzlich zu diesem "Klassik-Treffpunkt" im Haus der Musik bei freiem Eintritt eingeladen; alle anderen haben die Möglichkeit, live im Radio mit dabei zu sein!

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Giovanni Battista Pergolesi
Titel: L'Olimpiade: Act I - Introduzione
Orchester: Accademia Montis Regalis
Leitung: Alessandro De Marchi
Label: Berlin

Komponist/Komponistin: Georg Friedrich Händel
Titel: Caro amico amplesso!
I: Nuria Rial
I: Lawrence Zazzo
I: Laurence Cummings
Orchester: Kammerorchester Basel
Länge: 04:20 min
Label: Harmonia Mundi

Komponist/Komponistin: Josquin Desprez
Album: Richafort:Requiem
Titel: Nymphes des bois
Ausführende: Cinquecento - Renaissance Vokal
Länge: 05:40 min
Label: Hyperion 2012

Komponist/Komponistin: Franz Joseph Haydn
Komponist/Komponistin: Pietro Metastasio
Titel: L'isola disabitata, XXVIII: 9, Pt. I: Sinfonia
Orchester: Academia Montis Regalis
Leitung: Alessandro De Marchi
Länge: 03:50 min
Label: Sony

Komponist/Komponistin: Georg Philipp Telemann
Titel: Concerto C-Dur TWV 51:C1 / (II. Allegro)
Orchester: Il Giardino Armonico
Leitung: Giovanni Antonini
Länge: 08:10 min
Label: Harmonia Mundi

Komponist/Komponistin: Jean Guyot de Chatelet
Album: Jean Guyot: Te Deum Laudamus
Titel: Ave Maria
Ausführende: Cinquecento - Renaissance Vokal
Länge: 05:10 min
Label: Hyperion 2017

Komponist/Komponistin: Antonio Vivaldi
Titel: Concerto D-Moll Für Viola D'amore, Laute Streicher Und B.c. RV 540/Largo
Orchester: Academia Montis Regalis
Leitung: Alessandro De Marchi
Länge: 03:50 min
Label: Berlin

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach
Titel: Concerto In F Minor, BWV 1056: Allegro (Jazz Version)
Ausführende: Jacques Loussier Trio
Länge: 04:50 min
Label: Universal

Komponist/Komponistin: Stefano Bollani
Titel: Sarcasmi
Ausführende: Stefano Bollani
Länge: 04:40 min
Label: ECM

Komponist/Komponistin: Johann Zach
Titel: Flötenkonzert D-Dur, III. Allegro
Ausführende: Münchner Barocksolisten
Leitung: Dorothea Seel
Länge: 04:30 min
Label: MusikMuseum

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach
Titel: Qui sedes" aus der H-Moll-Messe
Orchester: Collegium 1704
Solist/Solistin: Terry Wey
Leitung: Václav Luks
Länge: 03:30 min
Label: Accent 2013

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach
Titel: Sonatas for Violin & Harpsichord, BWV 1014-1019 BWV 1017: I. Siciliano. Largo
Ausführende: Leila Shayegh
Ausführende: Jörg Halubek
Länge: 07:20 min
Label: Chandos

weiteren Inhalt einblenden