Religions for Peace, Rudolf Hundstorfer

Große Religionenkonferenz am Bodensee eröffnet +++ Trauer um Rudolf Hundstorfer bei Religionsvertretern. - Moderation: Andreas Mittendorfer

1. Große Religionenkonferenz am Bodensee eröffnet

Heute Vormittag (20. August) hat am Bodensee im deutschen Lindau ein Treffen von 900 Religionsvertreter/innen aus der ganzen Welt begonnen.
Es ist die zehnte Weltversammlung von "Religions for Peace" - Religionen für den Frieden. Das Netzwerk setzt sich seit den 1970er-Jahren für Frieden und gesellschaftlichen Zusammenhalt ein. Es geht um die großen Themen: Klimawandel, Gleichberechtigung und Ende der Gewalt.
Ein besonderer Fokus liegt diesmal bei der Teilhabe von Frauen - sie sind in den Religionen der Welt nur selten in Führungspositionen zu finden. Ein Bericht von Isabella Ferenci aus Lindau.


2. Trauer um Rudolf Hundstorfer bei Religionsvertretern

Der Tod des ehemaligen Sozialministers und ÖGB-Präsidenten Rudolf Hundstorfer hat heute (20. August) auch bei Religionsvertretern für Trauer und Betroffenheit gesorgt. Österreichs Caritaspräsident Michael Landau würdigt den Verstorbenen in einer Aussendung als "einen engagierten Sozialpolitiker und einen beeindruckenden Menschen mit großem Herz".
Und Oskar Deutsch, der Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien betonte: Rudolf Hundstorfer sei für die Jüdische Gemeinde mehr als ein Politiker gewesen, ein verlässlicher Freund und Verbündeter.

Service

Religions for Peace

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung