Ein Teilstück der Ghega-Bahn-Strecke am Semmering

APA/GUENTER R. ARTINGER

Die Hundertjährigen vom Semmering

Erinnerungen zwischen Armut und Luxus
Ein Gesprächs-Projekt zum Jubiläum 100 Jahre Semmering

Ein kleiner Bus, ein Tisch, einige Sessel - mit der "Inventour" lädt "Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich" zu Gesprächen, Führungen und Workshops ein - heuer an fünf Standorten. In der 1919 gegründeten Gemeinde Semmering traf man sich Anfang August zum "Gespräch der Hundertjährigen". Ältere Einwohnerinnen und Einwohner plauderten über ihre Kindheit, ihr Berufsleben, und die Zukunft des Ortes. Wiederkehrendes Thema: die Zeit der Sommerfrische am Semmering, die Reichen und Schönen in den prächtigen Hotels. Als Kontrast dazu die Schilderungen der Seniorinnen und Senioren von Krieg, Armut und Hunger.

Gestaltung: Lukas Tremetsberger


Meisterstück: Ein Surfbrett aus Balsaholz. Damit hat der Grazer Tischlergeselle Matthias Fiebich seine Meisterprüfung bestanden - ohne Reißbrett oder Computer.

Gestaltung: Robert Gordon

Service

Inventour

Sendereihe