Gerfried Stocker zur Ars Electronica 2019 ++ "Nordwestpassage" am Wiener Nordwestbahnhof ++ Graffiti-Kunst in Nairobi

1. Interview mit Gerfried Stocker
2. Mobiles Theaterstück am Wiener Nordwestbahnhof
3. Eisenbahnkunst in Nairobi

Beiträge

  • Ars-Electronica-Chef Gerfried Stocker im Interview

    Das Ars Electronica Festival 2019 findet heuer vom 5. bis 9. September in der Postcity Linz statt. Diese 40. Ausgabe des weltgrößten Festivals für Medienkunst und digitale Musik findet unter dem Titel "Out of the Box - The Midlife Crisis of the Digital Revolution" statt. Zum 40-jährigen Jubiläum werden in Linz die PionierInnen und WegbereiterInnen der Digitalen Revolution versammelt genauso wie preisgekrönte KünstlerInnen, führende WissenschaftlerInnen und einflussreiche EntwicklerInnen der Gegenwart. Sabine Oppolzer hat mit Gerfried Stocker über die Krisenstimmung in der Community der Medienkünstler und bei den PionierInnen der digitalen Revolution gesprochen.

  • Mobiles Theaterstück am Wiener Nordwestbahnhof

    Das Leben ist eine Zwischennutzung - unter diesem Motto steht das mobile Theaterstück "Nordwestpassage", das heute Abend am Gelände des Wiener Nordwestbahnhofes uraufgeführt wird. der Bahnhof befindet sich seit Jahren in einer Phase der Zwischennutzung: die Zeiten als bedeutsamer Personen- und Güterbahnhof sind vorbei und jene des zukünftig geplanten und neuen Stadtteils sind noch nicht angebrochen. Und so kann und wird das Areal derzeit von einer Vielzahl an kleinen Unternehmen, Menschen aus der Umgebung und Kreativen genützt. So auch vom Team des Vereins "Tracing Spaces", das das Theaterstück in Kooperation mit dem Grazer "Theater im Bahnhof" entwickelt hat. - Gestaltung: Julia Sahlender

  • Eisenbahnkunst in Nairobi

    Mitten in der kenianischen Hauptstadt Nairobi blüht zwischen scheinbar verlassenen Eisenbahnwaggons und überwachsenen Gleisen eine Künstlergemeinschaft auf. Der Chef des Eisenbahn-Museums hat den jungen Frauen und Männern erlaubt, in zwei Waggons zu sprayen und zu malen. Die "Bombsquad" macht grellbunte Bilder und Graffitis. Einige der Künstler stellen auch schon in Europa aus. - Gestaltung: Antje Diekhans

Sendereihe