Grafik

STATION ROSE

Re-Flowerisierung auf breiter Ebene

Station Rose Jingle 2019
U-N-I-T-A
improve in_hance propagate
urbana natura augmentata

Wie fast jedes Jahr entwickelt das Künstlerduo Station Rose (Elisa Rose und Gary Danner) einen neuen Station Rose Jingle, der sich mit den neuesten Entwicklungen in unseren digitalen Welten auseinandersetzt.

In ihrem Station Rose Jingle 2019: U N I T A setzen sich Station Rose mit der Re-Flowerisierung auf analoger, virtueller und augmentierter Ebene auseinander.

"Urbana Natura in_hancing_The_Augmented & vice versa" ist eine erweiterte audiovisuelle Installation, eine Ausstellung "Out of Nature into Urban Augmented Space & Back again".

Das Ensemble aus Natur, urbanen und erweiterten Räumen zeigt die bereits bestehende tiefe Verflechtung dieser scheinbar eigenständigen Ebenen und Lebensformen. Seit 1988 sind Muster in der digitalen Bild- und Tonsprache von STATION ROSE (STR) unerlässlich.

Die Natur erscheint auch als Muster, urbane Pflanzen werden von Elisa Rose ins Mikroskop gespeist. Die Natur spielt seit langem eine wichtige Rolle und ihre Integration in den urbanen Raum ist äußerst notwendig. STR hat die Begriffe "Digital Land Art", "Urban Digital Land Art" und "Nature Is Cool/ NiC" geprägt.

Das Integrieren von Natur in den urbanen Raum - eine Re-Flowerisierung auf breiter Ebene - ist extrem notwendig, um das Leben in den Städten zu verbessern.

Wir sprechen hier von einer Re-Flowerisierung auf analoger virtueller & augmentierter Ebene.
Kämpfen wir für coole Klima-Inseln downtown in der Verknüpfung mit der Digitalen Kunst.

Service

Ö1 Kunstradio

Sendereihe

Übersicht