Buch Eva Rossmann - Hitze in der Stadt

Heißzeit 51

Nach einem heißen Sommer beginnt nun die heiße Phase des Wahlkampfs. Und Abkühlung liefert auch Eva Rossmanns neues Buch "Heißzeit 51" (Folio Verlag) nicht. Im 20. Krimi aus Rossmanns Mira-Valensky-Serie geht es um Klimawandel, Rechtsextremismus und Populismus. Daneben baut Eva Rossmann auch zahlreiche politische und wissenschaftliche Fakten in ihren Kriminalroman ein. So ist etwa einiges über das Funktionieren großer Lobby-Unternehmen zu erfahren. Und Eva Rossmann berichtet, dass Forschern die katastrophale Klimaveränderung bereits in den 1930er Jahren klar war. Dennoch vermeidet Rossmann düstere Zukunftsszenarien. Denn sie ist Optimistin und überzeugt, dass noch Handlungsspielraum bleibt, um das Schlimmste abzuwenden. Ganz in diesem Sinne steht am Ende des Buchs anstelle eines Nachworts eine kleine Liste mit dem Titel "Gar nicht so einfach, die Welt zu retten, oder?" Darin enthalten sind einige praktische Tipps, wie im Alltag zum Klimaschutz beigetragen werden kann.- Gestaltung: Sophie Menasse


Die Architektin Betül Bretschneider

Die Hitze dieses Sommers war vor allem in den Städten für viele Menschen enorm belastend. Da und dort wurde versucht, Abhilfe zu schaffen, indem man öffentliche Plätze mit Wasserfontänen kühlte - etwa den Wiener Karlsplatz.
Wie kann man eine Großstadt möglichst umfassend fit für die prognostizierte Klimaerwärmung machen? Dieser Frage ist die Architektin Betül Bretschneider nachgegangen. In Zusammenarbeit mit dem Klimafonds, der Technischen Universität Wien und der Universität für Bodenkultur hat Bretschneider eine Untersuchung zu diesem Thema vorgelegt. Ihr Versuchslabor war die Aspangstraße im 3. Wiener Gemeindebezirk. Ein Jahr lang hat sie hier Temperaturdaten gesammelt und mittels Wärmebildkamera festgehalten. Es zeigte sich, dass alte Gründerzeithäuser mit ihren hohen Räumen besser abschnitten als moderne sogenannte Passivhäuser. Das Hauptproblem bei der Stadterwärmung sind aber die asphaltierten Straßen und die Autos. Dass Autokarosserien rasch sehr heiß werden, ist bekannt. Dass aber auch die Hitze, die sich unter den Autos bildet, schwer abkühlt war ein überraschendes Ergebnis der Wärmebilder.

Service

Folio Verlag
Der Roman von Eva Rossmann wird am 4.9. in Magdas Hotel präsentiert.Anmeldung erfoderlich: 01/581 37 08
Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe