Werner Brix, Ernst Molden

Werner Brix "Friss und Stirb", Gestaltung: Jakob Fessler
"es lem" - eine poetisch-ironische Reise durch Wien mit Ernst Molden.
Gestaltung: Doris Glaser

Mit Prosa, Poesie und Loopstation ausgestattet, leistet Werner Brix in seinem neuen Solo geistigen Beistand in einer Welt der Wirrnisse." Wir wissen, was richtig ist und tun das Falsche. Das nennt man Sucht. Und Sucht ist eine Erkrankung. Wir sind also krank", sagt Werner Brix. Wer den Teufel in uns womit füttert, versucht der Kabarettist in einem heiteren Stück zu ermitteln.


Der Dichter und Singer Songwriter Ernst Molden lässt in seinen Texten und Liedern einen ganz speziellen Wiener Mikrokosmos entstehen. Das von ihm wahrgenommene Lokalkolorit bietet den Rahmen für seine sehr persönlichen Songs. Er philosophiert darin heiter bis melancholisch u.a. über "de haschisch hendln" ebenso, wie über den "Vorstadtcasanova", die Prater "Hauptallee", "de Schwoazzmarie" oder "es lem": Ursprünglich wollte Molden einmal Zoologe werden, später arbeite er als Polizeireporter, als Dramaturg im Schauspielhaus und als Kolumnist. Seit 1993 veröffentlichte er als Musiker eine Reihe höchst erfolgreicher Tonträger und hat vier Romane geschrieben. Derzeit tourt der Künstler in unterschiedlichen Formationen durch Österreich

Service

Werner Brix
Ernst Molden

Kostenfreie Podcasts:
Contra - XML
Contra - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Urheber/Urheberin: Ernst Molden
Titel: Awarakadawara
Ausführender/Ausführende: Ernst Molden / Willi Resetarits
Länge: 01:45 min
Label: Live-Mitschnitt

Urheber/Urheberin: Ernst Molden
Titel: Haschisch-Hendln
Ausführender/Ausführende: Ernst Molden / Willi Resetarits / Walther Soyka / Hannes Wirth
Länge: 01:20 min

Urheber/Urheberin: Ernst Molden
Titel: St. Marx
Ausführender/Ausführende: Ernst Molden
Länge: 02:15 min

Urheber/Urheberin: Thomas Franz-Riegler
Titel: Jo eh
Ausführender/Ausführende: Thomas Franz-Riegler
Länge: 02:00 min
Label: Eiffelbaum Records

weiteren Inhalt einblenden