Solokonzert von Elisabeth Schimana bei den Klangspuren

Klangspuren 2019. Monolith von Elisabeth Schimana. Gestaltung: Patrizia Jilg

Eines der Solokonzerte der Klangspuren 2019 ist Elisabeth Schimana gewidmet. Die Hilde-Zach-Kompositionspreisträgerin 2018 lässt in "Monolith" einen Lautsprecherturm mithilfe des von ihr bedienten Computers erbeben. Aus diesem anfänglichen Chaos werden sich im Laufe des Konzertes Dialoge herauskristallisieren.

Elisabeth Schimana ist als Musikerin und Komponistin eine der österreichischen Pionierinnen der elektronischen Musik und seit den 1980er Jahren mit Projekten präsent, die sich durch einen radikalen Ansatz und eine ebensolche Ästhetik auszeichnen. Die Künstlerin hat Gesang, Komposition, Computermusik, Musikwissenschaft und Völkerkunde studiert und untersucht in ihrer künstlerischen Arbeit Fragen des Raums und der Kommunikation.

Tags darauf stand der österreichische Cellist Michael Moser im Zentrum eines Konzertes.
"Alone, Alone" war ein Solorezital, für das auch einige Uraufführungen entstanden sind.
Drei dieser Werke stellen wir ihnen in Zeit-Ton vor: Wolfram Schurigs "fenster" für Cello solo, Peter Ablingers "Kanon" für Cello und 5 Delays und Michael Maierhofs "Splitting 22“", für Violoncello, 4-Kanal-Zuspielung und 2-Kanal-Video.

Sendereihe

Gestaltung

  • Patrizia Jilg

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Elisabeth Schimana
Titel: Monolith für Elektronik (2019) UA
Gesamttitel: Klangspuren 2019
Solist/Solistin: Elisabeth Schimana /Elektronik
RE: Wolfgang Musil /Klangregie
Länge: 21:25 min
Label: improvisierte Musik kein LM

Komponist/Komponistin: Wolfram Schurig
Titel: Fenster für Violoncello solo
Ausführender/Ausführende: Michael Moser Violoncello
Länge: 11:29 min
Label: Edition Gravis KM

Komponist/Komponistin: Peter Ablinger
Titel: Kanon für Violoncello und 5 Delays
Ausführender/Ausführende: Michael Moser Violoncello
Länge: 08:05 min
Label: Zeitvertrieb Wien Berlin LM

Komponist/Komponistin: Michael Maierhof
Titel: Splitting 22 für Cello, 4-Kanal-Zuspielung und 2-Kanal-Video
Ausführender/Ausführende: Michael Moser Violoncello
Wolfgang Musi Klangregie
Länge: 07:07 min
Label: Eigenverlag LM

weiteren Inhalt einblenden