Zwei Geschwister spielen auf Strohballen

DPA/LBN/PATRICK PLEUL

Untrennbar verschwistert

Die längste Beziehung des Lebens
Von Schwestern und Brüdern als enge Verbündete und streitbare Konkurrenten

Die Geschwisterbeziehung ist die längste Beziehung, die ein Mensch erfahren kann. Sie erstreckt sich unter Umständen über die gesamte Lebenszeit und wird von frühester Kindheit bis ins hohe Alter verhandelt. Zwischen Geschwistern kann eine einmalige Form der Nähe, Verbundenheit und Intimität entstehen und gleichzeitig eine starke Rivalität, Eifersucht und Aggression wirken. Man sucht sich Brüder und Schwestern weder aus, noch kann man die Beziehung wirklich beenden. Selbst wenn man den Kontakt abbricht, wirkt die Bindung weiter.

Gestaltung: Natasa Konopitzky

Sendereihe

Gestaltung