Vögel, Katzen, Galaxien

Vogelsterben in Nordamerika +++ Schmusekater gibt es doch +++ Röntgenteleskop Erosita ist bereit

Vogelsterben in Nordamerika

Die Zahl der Vögel in den USA und Kanada ist laut einer Studie binnen 50 Jahren stark zurückgegangen - nämlich um 29% bzw. um fast 3 Milliarden Vögel.

Gestaltung: Torben Ostermann, ARD/ WDR


Schmusekater gibt es doch

Sie mögen uns Menschen doch! Katzen gelten als Einzelgängerinnen und mitunter unnahbar. Zu Unrecht, sagen jetzt US-amerikanische Verhaltensforscherinnen: Katzen seien sehr wohl zu Bindungen fähig und von ihren Besitzern ebenso abhängig wie Hunde. Sie zeigen es bloß anders. Warum man die Bindung mit jener von Kleinkindern vergleichen kann, das berichten wir auf science.ORF.at.


Röntgenteleskop Erosita ist bereit

Vor rund zwei Monaten startete das Röntgenteleskop Erosita im Rahmen einer deutsch-russischen Kooperation ins All. Mittlerweile ist es 1,3 Millionen Kilometer von der Erde entfernt und das deutsche Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik ist dabei, die Messgeräte einzuschalten und zu testen.

Gestaltung: Marlene Nowotny.
Mit: Peter Predehl, Leiter der zuständigen Forschungsgruppe des Max-Planck-Instituts für extraterrestrische Physik


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung