Doku von Sebastian Brameshuber, Kulturgüter in Gaza, Filmkolumne

1. Neu im Kino: "Bewegungen eines nahen Berges"
2. Bedrohte Kunstschätze in Gaza
3. Filmkolumne: Der Schrei im Film

Beiträge

  • "Bewegungen eines nahen Berges" im Kino

    Ein Mann und seine Werkstatt, an sich ist das nichts Ungewöhnliches. Nicht alltäglich ist jedoch, dass der Mann um die 40 aus Nigeria stammt und seine Werkstatt am Fuße des steirischen Erzbergs liegt. Der österreichische Regisseur Sebastian Brameshuber hat Clifford Agu der dort einen Einzelhandel mit alten Autos und Ersatzteilen betreibt für seinen Dokumentarfilm "Bewegungen eines nahen Berges" in seinem Alltag beobachtet.

  • Bedrohte Kunstschätze in Gaza

    Wenn der Gazastreifen öffentlich thematisiert wird, dann meist wegen militärischer Konflikte zwischen Israel und der in Gaza regierenden Hamas. Oder wegen der schlimmen ökonomischen und humanitären Lage der palästinensischen Bevölkerung dort. Doch auch Kunstschätze in Gaza sind bedroht: Die Kulturgüter werden zum Teil zerstört, zum Teil gestohlen und geschmuggelt. Außerdem fehlt das Geld für Erhalt und Restaurierung.

  • Filmkolumne: Der Schrei im Film

    Der Schrei im Film genauer unter die Lupe genommen: Von den legendären Scream-Queens bis zum berühmtesten Todesschrei in der Geschichte des Kinos.

Sendereihe