Christian Thielemann dirigiert das Neujahrskonzert 2019

APA/HERBERT NEUBAUER

Eine Symphonie für den Kaiser

Wiener Philharmoniker, Dirigent: Christian Thielemann. Anton Bruckner: Symphonie Nr. 8 c-Moll (Fassung Robert Haas) (Übertragung aus dem Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Eva Teimel

Die achte Symphonie bereitete Bruckner viel Arbeit, vor allem als sich kritische Bemerkungen - auch aus dem engen Freundeskreis - zur ersten Fassung regten und Bruckner sich entschloss, umzuarbeiten, zu kürzen, zu streichen und neu zu komponieren. Ob das Stück dann wirklich eine "endgültige Gestalt" angenommen hat, ist fraglich und wird in Fachkreisen immer wieder diskutiert. Doch welche Fassung auch immer: Die Kraft der Brucknerschen Tonsprache lässt solche "Nebensächlichkeiten" als unbedeutend erscheinen und entfaltet ihre überwältigende Wirkung, vor allem dann, wenn ein Meister wie Thielemann am Pult steht.
(G.Solder)

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Staatskapelle Dresden - Christian Thielemann

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: ANTON BRUCKNER/1824-1896
Titel: Symphonie Nr.8 c-Moll (Fassung Robert Haas)

* Allegro moderato - 1.Satz
* Scherzo. Allegro moderato - Trio. Langsam - 2.Satz
* Adagio. Feierlich langsam, doch nicht schleppend - 3.Satz
* Finale. Feierlich, nicht schnell - 4.Satz
Orchester: Wiener Philharmoniker
Leitung: Christian Thielemann
Länge: 83:00 min

weiteren Inhalt einblenden