Drei Kreuzfahrttschiffe fahren in den Hafen ein

APA/DPA/BERND WÜSTNECK

Druck unter Deck

Eine Reportage zum harten Arbeitsalltag auf Kreuzfahrtschiffen. Gestaltung: Charlotte Horn

Kreuzfahrtschiffe, die oft gigantischen, schwimmenden Luxushotels gleichen, werden bei Urlaubern immer beliebter; kein anderer Tourismuszweig wächst so schnell, unter anderem deswegen, weil diese Urlaube immer billiger werden: Eine Woche Mittelmeer bekommt man schon für ein paar hundert Euro.

Gleichzeitig wird die Kritik an der Branche immer lauter. Die Umweltbelastung durch die Schiffe sei enorm, die sozialen Diskrepanzen himmelschreiend; während sich die einen auf dem Oberdeck sonnen, schuftet das Personal oft für Hungerlöhne. Die meisten Mitarbeiter/innen kommen aus Niedriglohnländern wie Indonesien, Indien oder den Philippinen.

Sendereihe