Salzburg, Kärnten

Die Ö1 Club-Sendung
1. Filmfestival Radstadt
2. Ferhan & Ferzan Önder im Mozarteum
3. Götz Burys Wunderkammer im MMK

37 Filme aus 10 Ländern an fünf Tagen, davon 15 Salzburg-Premieren, 9 Österreich-Premieren und eine Uraufführung - das bietet das Filmfestival Radstadt von 6. - 10. November. Mit seinem Programm versucht das Festival jährlich nicht nur den "Heimatfilm" sondern auch den vielgestaltigen und politisch umkämpften Begriff "Heimat" neu zu denken, zu thematisieren und zu diskutieren. Zu sehen sind u.a. "Rückkehr der Wölfe" ein Schweizer Dokumentarfilm, der einen sachlichen Beitrag zur aktuellen Diskussion liefern soll. Das Thema "alternative Energiekonzepte" beschäftigt Erwin Wagenhofer in seinem Film "But Beautiful". Und in "Atomlos durch die Macht" zeigt der österreichische Filmemacher Markus Kaiser-Mühlecker die Kraft der Bürgerbewegung, die es verhindern konnte, dass das Atomkraftwerk Zwentendorf ans Netz ging.


Together Remember to Dance mit Ferhan & Ferzan Önder heißt es am 6. November im Mozarteum in Salzburg. Ferhan und Ferzan Önder spielen als österreichische Erstaufführung das Concerto for two pianos, percussion and strings von Dobrinka Tabakova. Der zweite Teil des Abends gehört Schuberts letzter Symphonie, der Große C-Dur. Elisabeth Fuchs dirigiert die Philharmonie Salzburg.
Konzertbeginn am 6. November im großen Saal im Mozarteum ist um 19 Uhr 30.


Im Museum moderner Kunst Klagenfurt ist derzeit in der Burgkapelle die Ausstellung: "Wunderkammer: Service à la francaise" zu sehen, gestaltet von Götz Bury, dessen künstlerisches Schaffen, auf der Frage nach Funktionalität und Prestigegehalt einzelner, meist alltäglicher oder sakral behafteter, Gebrauchsgegenstände basiert. Der klassisch ausgebildete Bildhauer arbeitet mit verschiedensten Materialien und Techniken. In der Burgkapelle installiert Götz Bury seine Version einer Wunderkammer, in Form eines Schaubuffets, inspiriert vom ausladenden Prunk des süddeutschen Barocks. Ausrangierte Alltagsgegenstände werden zu sakral behafteten Heiligtümern umgeformt und konfrontieren so mit der Frage nach Sein und Schein.
Götz Burys "Wunderkammer: Service à la française", noch bis 5. Jänner in der Burgkapelle
des Museums moderner Kunst Klagenfurt.
Zusätzlich zur Ausstellung gibt es am 5. November die Performance "In Fraktur gesprochen - Das Wunder der redseligen Steine aus der Bregenzer Ach von Götz Bury"

Service

Kulturkreis DAS ZENTRUM Radstadt
Philharmonie Salzburg
Museum moderner Kunst Klagenfurt


Kostenfreie Podcasts:
Schon gehört? - XML
Schon gehört? - iTunes

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung