Klima, LNG

Kein G20-Staat auf 1,5-Grad-Kurs +++ Flüssiggas als Alternative für Seeschiffe?


Kein G20-Staat auf 1,5-Grad-Kurs

Die G20, die wichtigsten Industrie- und Schwellenländer, tun zu wenig gegen die Erderwärmung. Das zeigt heute das weltweite Netzwerk namens "Climate Transparency". Allein im vergangenen Jahr haben die Treibhausgasemissionen um annähernd zwei Prozent zugenommen.

Gestaltung: Volker Obermayr
Mit: Lena Donat, Germanwatch


Flüssiggas als Alternative für Seeschiffe?

Seeschiffe fahren überwiegend mit Schweröl - sie stoßen pro transportierter Tonne und pro Kilometer mehr Schadstoffe aus als der Landverkehr; aber die CO2-Emissionen sind im Vergleich geringer, rechnet das deutsche Umweltbundesamt vor.
Zum gängigen Schweröl oder Diesel gibt es mittlerweile Alternativen: verflüssigtes Erdgas (kurz: LNG). Ob das tatsächlich die Luft weniger verschmutzt und letztlich weniger CO2 verursacht, da sind sich Studien nicht einig. Die ersten Hochsee-Fähren mit Flüssiggas-Antrieb fahren auf jeden Fall bereits - zum Beispiel zwischen Cuxhaven und der Insel Helgoland.

Gestaltung: Günter Beyer
Mit: Kapitän Ewald Bebber


Hinweis:
Morgen widmen sich im ORF etliche Sendungen dem Klima - z.B. ORF 2 beim "Klimatag".


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung