Moscheesteuer, 25 Jahre ESRA

Vorstoß für Moscheesteuer in Österreich +++ 25 Jahre Psychosoziales Zentrum ESRA. - Moderation: Andreas Mittendorfer

1. Vorstoß für Moscheesteuer in Österreich

In Österreich fehlen zahlreiche Imame, also Vorbeter in Moscheen. Ein Problem, das der Präsident der Islamischen Glaubensgemeinschaft Ümit Vural jetzt lösen möchte: Mit einer Moscheesteuer, oder - wie er sie nennt - mit einem Kultusbeitrag sollen Imame ausgebildet und bezahlt werden. Denn das österreichische Islamgesetz (2015) verbietet, dass Imame aus dem Ausland finanziert werden. Ein Bericht von Susanne Krischke.


2. 25 Jahre Psychosoziales Zentrum ESRA

Professionelle Hilfe für Menschen, die ganz unterschiedliche Traumata erfahren haben, bietet das Psychosoziale Zentrum ESRA im 2. Wiener Bezirk. ESRA, hebräisch, bedeutet übrigens Hilfe. Das Zentrum befindet sich an der Stelle, wo bis zum November 1938 der sogenannte "Große Leopoldstädter Tempel" stand. Dieser Tage feiert die Einrichtung ihr 25-jähriges Bestehen. - Gestaltung: Maria Harmer

Service

Islamische Glaubensgemeinschaft in Österreich
Psychosoziales Zentrum ESRA

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung