Aretha Franklin

AP

Radiokolleg - Sweet Soul Music

Zum 50er - Vier Alben mit Black Power (1). Gestaltung: Stefan Niederwieser

In Detroit drückt die Hitze, heißer als die Hölle soll es gewesen sein, sagen Augenzeugen. Es ist Sommer im Jahr 1967. In Detroit sind die Stadtviertel noch stärker segregiert als in den Südstaaten, Armut ist allgegenwärtig, Polizeigewalt ebenfalls. Bei einer nächtlichen Feier in einer illegalen Bar werden alle Feiernden von der Polizei verhaftet, ein Funke springt über, er entzündet sich, in der Hitze der Nacht brechen Unruhen aus. Manche sagen auch Rebellion zu diesen fünf Tagen, die folgen, oder Aufstand. Am Ende ist die Polizei nicht mehr Herr der Lage, die Nationalgarde muss einrücken, 43 Menschen sind tot, über tausend verletzt und noch mehr Gebäude sind zerstört. Detroit ist damals ein Zentrum afroamerikanischer Kultur. Das Label Motown produziert hier Hits am laufenden Band, auch die junge Aretha Franklin wohnt hier. Einige Kilometer weiter schreibt Curtis Mayfield in Chicago hoffnungsvolle, stolze Songs, während Sly & The Family Stone an der Westküste multiethnischen Widerstand proben.

In diesem Radiokolleg sollen große gesellschaftspolitischen Themen dieser Zeit anhand von vier Soul-Alben nacherzählt werden.

Retha, Rap und Revolution
Aretha Franklin macht "Respect" zur Hymne der Bürgerrechtsbewegung, später auch von Frauenbewegungen weltweit. Vor gut fünfzig Jahren veröffentlicht sie mit "Lady Soul" eines der wichtigsten Alben dieser Zeit, in der Rufe nach mehr Freiheit und Integration langsam durch den Slogan "Black Power" ersetzt wurden. Auch in ihren Songs mischten sich Maskierungen (das gelobte Land wurde etwa von Eingeweihten als politische Befreiung verstanden) mit dem Rappin' der Straße.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Brian Holland
Komponist/Komponistin: Lamont Dozier
Komponist/Komponistin: Edward Holland jr.
Album: THE ULTIMATE COLLECTION / MARTHA REEVES AND THE VANDELLAS
Titel: (Love is like a) Heat wave
Ausführende: Martha Reeves
Ausführende: Martha Reeves and the Vandellas /Gesang m.Begl.
Länge: 02:45 min
Label: Motown 5308582

Komponist/Komponistin: Don Covay
Gesamttitel: ARETHA FRANKLIN - THE QUEEN OF SOUL
Titel: Chain of fools
Solist/Solistin: Aretha Franklin /Gesang m.Begl.
Länge: 02:46 min
Label: Warner/Rhino/Atlantic 0603497854479(Doppelalbum)

Komponist/Komponistin: Gerry Goffin
Komponist/Komponistin: Carole King
Komponist/Komponistin: Jerry Wexler
Gesamttitel: ARETHA FRANKLIN - THE ATLANTIC SINGLES COLLECTION 1967-1970
Titel: (You make me feel like a) natural woman (Mono) (Remastered)
Solist/Solistin: Aretha Franklin /Gesang m.Begl.
Länge: 02:46 min
Label: Warner/Rhino/Atlantic 0603497858057 (Doppelalbum)

Komponist/Komponistin: Curtis Mayfield
Album: LADY SOUL
Titel: People get ready
Solist/Solistin: Aretha Franklin /Gesang
Länge: 03:35 min
Label: Atlantic SD8176

Urheber/Urheberin: Hurley
Urheber/Urheberin: Wilkins
Album: This girl's in love with you
SON OF A PREACHER MAN
Ausführender/Ausführende: Aretha Franklin
Länge: 03:14 min
Label: Atlantic 8248

Komponist/Komponistin: Mahalia Jackson
Titel: precious lord take my hand
I: Mahalia Jackson
Label: Philips B 07354 L

Komponist/Komponistin: Aretha Franklin
Titel: My Country 'Tis Of Thee (America)
I: Aretha Franklin
Label: Aretha's Records - 3711703132

weiteren Inhalt einblenden