Kinderrechtetorte

BJV

Jedes Kind hat Rechte - aber nur wenige wissen es

30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention: eine Bestandsaufnahme und Bedarfserhebung für Österreich.

Gast: Elisabeth Schaffelhofer-Garcia Marquez, Juristin, Netzwerk Kinderrechte Österreich.

Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
Emails an punkteins(at)orf.at

Kinder haben Rechte- das Recht, ihre Meinung zu sagen, das Recht auf Schutz vor Gewalt, auf Privatsphäre, auf Gleichheit. Seit mittlerweile 30 Jahren haben Menschen unter 18 Jahren diese und andere spezielle Rechte: seit am 20. November 1989 das "Übereinkommen über die Rechte des Kindes" von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommen wurde. Österreich hat die Kinderrechtskonvention 1992 ratifiziert.

Was hat sich in den 30 Jahren getan? Wie geht es Kindern und Jugendlichen in Österreich? Wie steht es um ihre Rechte in der Praxis und wie um die Bemühungen Österreichs, das
völkerrechtlich verbindliche Übereinkommen umzusetzen und anzuwenden?

Seit 1992 ist einiges verbessert worden, stellt Elisabeth Schaffelhofer-Garcia Marquez vom Netzwerk Kinderrechte Österreich fest. Die Juristin ist das Sprachrohr des Netzwerks mit 44 Mitgliedern, das seit 1997 besteht und gegründet wurde, um die Umsetzung der Kinderrechte zu fördern. Es gibt aber noch viel zu tun: Gewalt, Missbrauch, Vernachlässigung und Armut sind für Kinder in Österreich nach wie vor Realität.

Auch um das Recht auf psychische Gesundheit steht es nicht zum Besten - Stichwort: psychiatrische Versorgung - und es gibt erheblichen Nachholbedarf bei der Bewusstseinsbildung: fragt man Kinder, Jugendliche und Eltern, so haben die meisten noch nie von (konkreten) Kinderrechten gehört. Das Thema ist in den Lehrplänen nicht vorgesehen.

Am Welttag des Kindes ist Elisabeth Schaffelhofer zu Gast bei Barbara Zeithammer zu einer Bestandsaufnahme und Bedarfserhebung.

Alle fünf Jahre haben die Staaten dem UN-Kinderrechtsausschuss in Genf ihre Rechenschaftsberichte zu übermitteln. Heuer, im Jubiläumsjahr, wird Österreich geprüft. Im Zuge dessen fand im Sommer ein Hearing mit Vertreterinnen und Vertretern der Zivilgesellschaft in Genf statt. Zwei Kärntner Schülerinnen waren dort und haben für die Rechte der Kinder und Jugendlichen in Österreich gesprochen; auch sie kommen in der Sendung zu Wort - mit ihren Erfahrungen und Wünschen.

Reden Sie mit: Rufen Sie in der Sendung an unter 0800 22 69 79 - kostenfrei aus ganz Österreich - oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at

Sendereihe

Übersicht

Playlist

Urheber/Urheberin: Robert Schumann
Titel: Kinderszenen Opus 15
ET: 1, Von Fremden Ländern Und Menschen
Ausführender/Ausführende: Vladimir Horowitz
Länge: 01:30 min
Label: CBS

Urheber/Urheberin: Robert Schumann
Titel: Kinderszenen Opus 15
ET: 4, Bittendes Kind
Ausführender/Ausführende: Vladimir Horowitz
Länge: 00:54 min
Label: CBS

Urheber/Urheberin: Robert Schumann
Titel: Kinderszenen Opus 15
ET: 9 Fürchtenmachen
Ausführender/Ausführende: Vladimir Horowitz
Länge: 01:02 min
Label: CBS

Urheber/Urheberin: Robert Schumann
Titel: Kinderszenen Opus 15
ET: 10 Fast Zu Ernst
Ausführender/Ausführende: Vladimir Horowitz
Länge: 00:19 min
Label: CBS

weiteren Inhalt einblenden