Frau mäht mit einer Sense

APA/AFP/RADEK MICA

Ländle Blues

Die Musik von Georg Nussbaumer, Reinhold Bilgeri und Michael Köhlmeier. Gestaltung: Wolfgang Schlag

In einer Fichtenholzhütte, zwischen Schoppernau und Au, am Fuße der Üntschenspitze entstand das Doppel-Album "Five Mess More" von Georg Nussbaumer. Sein Vater wurde zweimal Seniorenweltmeister im Gewichtheben in den USA, konnte kaum Englisch und sagte immer "Five Mess More", was nichts bedeutete aber alle amerikanischen Kollegen zum Lachen brachte. Dieses Album aus dem Jahr 2015 ist Ausgangspunkt eines musikalischen Besuchs bei Nussbaumers engen Freunden, Reinhold Bilgeri und Michael Köhlmeier.

Ein Ausnahmewerk im Schaffen der unverkennbaren Stimme Vorarlbergs, von Reinhold Bilgeri, ist seine CD "Jazz it". Mit prominenten Vertretern der heimischen Jazzszene wie Harry Sokal, Willi Langer oder den Rounder Girls wagte er 2006 den Ausflug in die Welt der großen Standards, mit Erfolg.

Michael Köhlmeier ist zwar erfolgreicher Schriftsteller, aber die Gitarre ist, wie in seinem Vorarlberger Zuhause, immer griffbereit. 2001 produzierte Köhlmeier 3 CDs mit je 14 Songs zu den Themen "Jugend, Himmel, Kaffee und Zigaretten". Bis heute hält die Freundschaft der drei Musiker. Am letzten Freitag vor Weihnachten spielen sie seit 20 Jahren im Alten Kino Rankweil für die Vorarlberger Krebshilfe, gemeinsam mit musikalischen Weggefährten der vergangenen Jahrzehnte. Wir nehmen dieses jährliche Freundschaftstreffen zum Anlass, drei der unverwechselbaren Stimmen des Ländles in den Spielräumen zu porträtieren.

Sendereihe