Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Trump schreibt Wutbrief an Demokraten

    Eine historische Abstimmung steht heute im US-Repräsentantenhaus an. Die Demokraten werden die Anklage gegen Präsident Trump beschließen. Sie werfen ihm in der Ukraine-Affäre Amtsmissbrauch und Behinderung der Ermittlungen vor. Trump hat nun einen wütenden Brief an die Vorsitzende des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi geschrieben.

  • NÖ und OÖ vollziehen "Sozialhilfe Neu" nicht

    Der Verfassungsgerichtshof hat die Kernpunkte der sogenannten "Mindestsicherung Neu" der ehemaligen ÖVP-FPÖ-Regierung gekippt. Es ist etwa verfassungswidrig, dass das Gewähren von Sozialhilfe an Sprachkenntnisse gekoppelt ist, so die Richter. Ober- und Niederösterreich haben die Regelung aber zum Teil schon umgesetzt – und sie soll ab dem neuen Jahr in Kraft treten. Niederösterreich zieht jetzt die Notbremse, das beschlossene Landesgesetz wird in den aufgehobenen Punkten nicht vollzogen, sagt Landesrat Waldhäusl. Und auch Oberösterreich wird ähnlich vorgehen.

  • Zahl der Asylanträge wird weit überschätzt

    Welche Mythen halten sich zu den Themen Asyl und Zuwanderung? Das wollte das Markt- und Meinungsforschungsinstitut "Integral" wissen und hat dafür eintausend Personen befragt. Das zentrale Ergebnis: Österreicher überschätzen die Zahl der Asylanträge um das Dreifache.

  • Sondersitzung zu FPÖ-Gold mit DAÖ-Premiere

    Heute Vormittag tritt der Wiener Landtag zu einer Sondersitzung zusammen, die die NEOS einberufen haben. Es soll darum gehen, wie Parteigelder verwendet werden. Anlass ist das Horten von Goldbarren durch die FPÖ. Der neue Klub, die "Allianz für Österreich" (DAÖ), hat bei der Sondersitzung heute ihren ersten Auftritt.

  • Nach Wut-Anruf: Ermittlungen gegen Vize-Polizeichef

    Gegen jenen hochrangigen Polizisten in der Steiermark, der einem Beamten am Notruf mit einem Disziplinarverfahren gedroht hatte, weil dieser ihn nicht erkannt hat, wird nun ermittelt. Es geht um den Verdacht der versuchten Nötigung.

  • Klimaplan im Ministerrat

    Die Regierung wird heute den Nationalen Energie- und Klimaplan zur Reduktion der Treibhausgase beschließen. Der ursprüngliche Plan ist von der EU zur Nachbesserung zurückgeschickt worden. Der neue Plan wird aber halten - gibt man sich im Umweltministerium überzeugt.

  • Umwelthilfe: "Deutsche Klimapolitik ist hirntot"

    Die deutsche Umwelthilfe geht mit der Regierung in Berlin hart ins Gericht. Deren Umwelt- und Klimapolitik sei desaströs, von "Totalversagen und Hirntod" spricht Jürgen Resch, der Geschäftsführer der Umwelthilfe. Er kämpft seit Jahren für Diesel-Fahrverbote in Großstädten und fordert ein Tempolimit auf Autobahnen.

  • Neuer Hitzerekord in Australien

    Australien steht eine neue Hitzewelle bevor. Schon gestern wurden Rekordtemperaturen gemessen, heute könnten sie erneut gebrochen werden, befürchten Wetterexperten. Unterdessen lodern die Buschbrände weiter.

  • Forscher sehen Artenvielfalt-Notstand

    Die Vielfalt der Arten und Ökosysteme nimmt weltweit ab. Auch Österreich ist stark betroffen. Was es braucht, um die Krise zu stoppen, diskutieren heute Wissenschaftler in Wien. Sie fordern von der Politik, mehr gegen das Artensterben zu tun und formulieren fünf Punkte, die notwendig wären, um diese Entwicklung bis 2030 aufzuhalten.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe