Rolling Stones mit Hells-Angels-Mitgliedern in Altamont

AP

Radiokolleg

Radiokolleg - Das Ende der Unschuld

Die Tragödie von Altamont 1969 (4). Gestaltung: Sabine Nikolay

Hippiekultur, Rockmusik und die magische Zahl 1969 - wer würde da nicht an Woodstock denken? Tatsächlich endete das Jahr mit der größten friedlichen Massenveranstaltung in Sachen Musikfestival aber in einem Debakel. Die vielzitierte "Woodstock Nation" erlebte nicht einmal vier Monate nach ihrer Gründung den Niedergang auf einer unwirtlichen Bergkette südöstlich von San Francisco. Es begann ähnlich wie Woodstock: mit einem zugeparkten Highway und hunderttausenden jungen Menschen, die sich an einem Ort auf dem Land versammelten um ein Konzert zu hören, das noch dazu von Anfang an als Gratisevent beworben wurde. Als Höhepunkt des Abends sollten die Rolling Stones auftreten.

Doch am 6. Dezember 1969 waren nicht nur mehrere Unfall- und Drogentote zu beklagen, sondern auch ein Mordopfer. Die große Tragödie, die das Ende der Hippiebewegung einleitete, hat einen Namen: Altamont. In Gesprächen mit Konzertbesuchern, Anrainern und Veranstaltern begeben wir uns auf die Suche nach den Ursachen für das Chaos in Altamont vor 50 Jahren und berichten über den Verlauf der Veranstaltung und ihre Folgen für die Jugendkultur der Sechzigerjahre.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Mick Jagger/Keith Richards*
Album: BEGGARS BANQUET: Titel: No expectations*
Ausführende: The Rolling Stones/Ges.m.Begl.*
Länge: 02:27 min
Label: London 8000842

Komponist/Komponistin:
Titel: Sympathy For The Devil
Solist/Solistin:
Länge: 01:44 min
Label: Filmausschnitt

Komponist/Komponistin:
Titel: Barger on KSAN
Solist/Solistin:
Länge: 00:40 min
Label: Filmausschnitt

Komponist/Komponistin:
Titel: Under My Thumb
Solist/Solistin:
Länge: 02:25 min
Label: Filmausschnitt

Komponist/Komponistin: Mick Jagger/Keith Richards*
Album: LET IT BLEED: Titel: Let it bleed*
Ausführende: The Rolling Stones/Ges.m.Begl.*
Länge: 01:06 min
Label: London 8200522

Komponist/Komponistin: Oswald von Wolkenstein/um 1377-1445*
Bearbeiter/Bearbeiterin: Prof.Dr.Horst Brunner/Textbearbeitung*
Titel: LIEDER VON OSWALD VON WOLKENSTEIN: Titel: Wes mich mein bül ie hat erfreut - für
Stimmen mit 2 Fideln u.Harfe*
Anderssprachiger Titel: Womit mein Schatz mich jemals erfreut
hat*
Ausführende: Sequentia - Ensemble für Musik des
Mittelalters*
Leitung: Barbara Thornton*
Leitung: Benjamin Bagby*
Solist/Solistin: Barbara Thornton/Gesang*
Solist/Solistin: Benjamin Bagby/Gesang, Harfe*
Solist/Solistin: Elizabeth Gaver/Fidel*
Solist/Solistin: Rainer Ullreich/Fidel*
Länge: 00:54 min
Label: deutsche harmonia mundi 05472773022

Komponist/Komponistin: Andrew Lloyd Webber/geb.1948*
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Tim Rice/geb.1944*
Bearbeiter/Bearbeiterin: Andrew Lloyd Webber/geb.1948*
Bearbeiter/Bearbeiterin: David Cullen*
Gesamttitel: EVITA / Original Filmmusik < Verfilmung
des gln.Musicals >*
Titel: I'd be surprisingly good for you*
Solist/Solistin: Madonna/Ges.m.Begl.*
Solist/Solistin: Jonathan Pryce/Ges.m.Begl.*
Leitung: David Gaddick / Mike Dixon*
Orchester: Filmorchester*
Länge: 01:51 min
Label: WB 9362464502

Komponist/Komponistin: Andrew Lloyd Webber/geb.1948*
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Tim Rice/geb.1944*
Bearbeiter/Bearbeiterin: Andrew Lloyd Webber/geb.1948*
Bearbeiter/Bearbeiterin: David Cullen*
Gesamttitel: EVITA / Original Filmmusik < Verfilmung
des gln.Musicals >*
Titel: Don't cry for me Argentina*
Solist/Solistin: Madonna/Ges.m.Begl.*
Leitung: John Mauceri*
Orchester: Filmorchester*
Länge: 01:00 min
Label: WB 9362464502

weiteren Inhalt einblenden