Ein altes Foto eines Arbeitslagers

PETRA ERDMANN

Orte mit dunkler Vergangenheit

Ambiente Spezial: Verdrängte Orte und die Geister der Vergangenheit auf der Insel San Servolo und in Gusen. Gestaltung: Petra Erdmann. Redaktion: Ursula Burkert

Wie umgehen mit Orten, die von einer dunklen Vergangenheit erzählen? Wie diese bereisen, wo verschüttete und verdrängte Historie jahrzehntelang aus dem öffentlichen Blickwinkel geraten ist?

Kaum 20 Autominuten östlich von Linz liegt das ehemalige Konzentrationslager Gusen. Es ist weit weniger bekannt als das naheliegende KZ Mauthausen, dem es als in drei Abschnitte geteiltes Außenlager diente. Zwischen 1940 und 1945 wurden dort mehr als 40.000 Menschen vom NS-Regime ermordet, in der Ortschaft St. Georgen an der Gusen etwa wurde das Arbeitslager der Waffen-SS geführt. In den Stollen mussten die Häftlinge Zwangsarbeit leisten, um die Produktion von Flugzeugen im streng geheimen, unterirdischen Werk "B8 Bergkristall" zu ermöglichen. Nur vier Mal im Jahr werden diese Stollen zur kostenlosen, öffentlichen Besichtigung freigegeben.

Schon seit längerem arbeiten engagierte Arbeitsgemeinschaften und Projektgruppen aus der Region daran, ganzjährig eine würdige KZ-Gedenkstätte "Bergkristall" zu errichten. Die Transformation und die Veränderungen des Ortes sollen sichtbar und bewusst gemacht werden. Der Historiker und Gusen-Spezialist Christian Dürr führt durch das Wohn- und Siedlungsgebiet, welches seit den 1950er-Jahren über den KZ-Stätten liegt.

In der südlichen Lagune von Venedig, abseits des Massentourismus, liegt, weniger als 20 Minuten mit dem Vaporetto vom Markusplatz entfernt, die Insel San Servolo. Nur selten verschlägt es Reisende auf diese kleine Insel. Vor nicht allzu langer Zeit konnte San Servolo nur von Studierenden zu Forschungszwecken besucht werden. Neben einem Klostergebäude mit Kirche erzählt heute ein Psychiatrie-Museum mit vielen Objekten und Dokumenten die bewegte Geschichte der Insel.

Einst Stätte des Benediktinerordens, wurden dort 1725 die ersten psychisch Kranken eingewiesen. Die österreichische Regierung, damals Herzogtum Venedig, ließ seine Tiroler Frauen und Männer in der Anstalt behandeln. 1978 wurde auf Initiative des venezianischen Arztes Franco Basaglia ein Gesetz verabschiedet, das die Isolation psychisch erkrankter Menschen verbietet und zur Auflösung der geschlossenen Anstalt auf San Servolo führte. Heute steht das "Museum of the San Servolo Lunatic Asylum" im Zentrum der Insel und gibt neben einer alten Apotheke für Psychopharmaka auch den historischen Anatomieraum zur Besichtigung frei. Besucherinnen und Besucher können nun regelmäßig thematische Kunstausstellungen an einem ungewöhnlichen Ort erleben.

"Wer hat hier gelebt - Augenreise zu verlassenen Orten" heißt ein Fotoband, der im Brandstätter Verlag erschienen ist. Der österreichische Fotograf Thomas Windisch hat dafür menschenleere Gegenden und verfallene Gebäude aufgesucht und dokumentiert. Der Schriftsteller Ilija Trojanow und der Philosoph Thomas Macho haben zu den Bildern Texte verfasst. Geschlossene Spitäler, überwucherte Fabrikanlagen oder heruntergekommene Gefängnisbauten - diese apokalyptischen Motive haben ihren ganz eigenen Reiz.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Ambiente Reise-Shortcuts - XML
Ambiente Reise-Shortcuts - iTunes

Hinweise:
San Servolo
KZ Gusen:
Infos zur Besichtigung des Memorial Gusen und des Stollens "Bergkristall"
Mauthausen-Memorial
Audioweg Gusen
Bewusstseinsregion

Ausstellungstipp:
Heimrad Bäcker bis 16.2.2020 im Museum Moderner Kunst, Wien
Mumok

Literatur:
"Wer hat hier gelebt? Augenreise zu verlassenen Orten" von Thomas Windisch, Ilija Trojanow und Thomas Macho, Brandstätter Verlag
"Die Himmel waren vermauert. The Heavens were Walled In" von Joseph Fisher, New Academic Press Wien
"Vernichtungslager Gusen" von Stanislaw Dobosiewicz, Mauthausen-Studien. Schriftenreihe der KZ-Gedenktstätte Mauthausen Band 5

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Klaus Waldeck
Gesamttitel: THE WEATHERMAN
Titel: The Weatherman (Mescalino Dub)/instr.
Ausführende: Waldeck feat. Joy Malcolm /Gesang m.Begl.
Länge: 03:14 min
Label: Dope Noir 0820857003012

Komponist/Komponistin: Traditional
Album: BELLA CIAO: IL NUOVO CANZONIERE ITALIANO / VOLKSLIEDER AUS ITALIEN
Titel: Bella Ciao
* Originalversion / Index 1 < Pianura Padana >
* Version der Partisanen / Index 2
Gesamttitel: Arbeitslieder
Solist/Solistin: Sandra Mantonavi
Solist/Solistin: Giovanna Daffini
Solist/Solistin: Giovanna Marini
Solist/Solistin: Maria Teresa Bulciolu
Solist/Solistin: Caterina Bueno
Solist/Solistin: Silvia Malagugini
Solist/Solistin: Cati Mattea
Solist/Solistin: Michele L. Straniere
Chor: Padano di Piadena
Solist/Solistin: Gaspare de Lama /Gitarre
Länge: 03:10 min
Label: Harmonia Mundi HMA 190734

Komponist/Komponistin: Traditional/Spanien
Album: AVANTI
Titel: El paso del Ebro/instr.
Solist/Solistin: Giovanni Mirabassi /Piano
Länge: 05:35 min
Label: Sketch/harmonia mundi SKE33301

Komponist/Komponistin: K. Waldeck
Album: 7 PORTRAITS: JAZZ, ART + ELECTRONIC MUSIC / CD 2 : ELECTRONIC MUSIC
Titel: Jamaican Bistro/instr.
Ausführende: Waldeck /Instrumental
Länge: 04:04 min
Label: Emarcy/Universal 0676732 (2 CD

weiteren Inhalt einblenden