Willkommensschild

AP/ERIC GAY

Auer haus in the middle of the street

Vom Verschwinden des Texas German
Von Peter Kuttler und Guido Meyer

Mitten in Texas gibt es einen merkwürdigen Dialekt, das Texas German. Ein Kauderwelsch aus Deutsch und Englisch, das Auswanderer vor Jahrhunderten nach Amerika gebracht haben. Es hat bis heute überlebt und dabei ein Eigenleben entwickelt - mit Wörtern, die es weder im Deutschen noch im Englischen gibt. Doch das Texas German stirbt allmählich aus, zusammen mit den Alten, die es noch sprechen. Und die Jungen interessiert dieses Erbe nicht besonders.

Ein ehemaliger Deutschlehrer aus dem Städtchen New Braunfels, die Kuratorin eines Museums in Fredericksburg und der Veranstalter eines Radioprogramms mit deutscher Musik versuchen, den Bedeutungsverlust des Texas German in den vergangenen Jahrzehnten zu erklären.

Sendereihe