Gernot Heinrich als "Ottokar", Lucian Krasznec als "Barinkay"

r: Lucian Krasznec - APA/GEORG HOCHMUTH

"Die wahren Meister sind Wunderlich, Pavarotti und Gedda"

Tenor Lucian Krasznec im Gespräch

Am 29. Februar hat an der Wiener Volksoper "Der Zigeunerbaron" Premiere. 1885 ist die Operette von Johann Strauß im Theater an der Wien uraufgeführt worden. Seither gehört sie neben der "Fledermaus" zu den am meisten gespielten Operetten von Strauß. Der deutsche Regisseur Peter Lund zeichnet für die Inszenierung verantwortlich und am Pult des Orchesters der Wiener Volksoper steht Alfred Eschwé. Der titelgebende Baron der Zigeuner wird von Lucian Krasznec verkörpert, der die Rolle des Sándor Bárinkay bereits 2011 bei den Seefestspielen in Mörbisch gesungen hat. An der Volksoper debütierte der lyrische Tenor Krasznec 2016 in Carl Millöckers "Bettelstudent" und seit 2018 war er immer wieder als Edwin in Emmerich Kálmánns "Czardasfürstin" zu sehen. Der aus dem rumänischen Banat stammende Sänger Lucian Krasznec ist Gast im "Intermezzo".

Service

Kostenfreie Podcasts:
Intermezzo - XML
Intermezzo - iTunes

Sendereihe

Gestaltung