Schweinsrüssel

APA/DPA/SINA SCHULDT

Eine Tasche aus Schweinsblase

Das recycelte Tier
Von Paul Lohberger

Womit schon in der Nachkriegszeit Fußball gespielt wurde, das müsste doch auch stabil genug sein, um daraus eine Tasche zu machen: Die Schweinsblase. So dachte man in der Klasse für Industriedesign an der Wiener Universität für Angewandte Kunst - und fertig war die Tasche. Die Grundidee dahinter: Tierzucht ist zeit-, energie- und rohstoffintensiv; solange wir noch Fleisch essen, könnten wir mit Tierresten doch nachhaltiger umgehen.

Einkaufssackerl aus Schweinsblasen, Kunststoff aus Knochenmehl. Klingt unappetitlich, wäre aber ökologisch. Gerade in Österreich, wo pro Jahr etwa so viele Schweine geschlachtet werden, wie es Menschen gibt. Welche Ideen rund um das "recycelte Tier" existieren und welche davon wären tatsächlich umsetzbar?

Sendereihe

Gestaltung