Schritte, Schadstoffe, Schutz

Gehen verlängert das Leben +++ Corona wirkt auf die Luftgüte +++ Abstand auch aus Rücksicht auf Risikogruppen

Gehen verlängert das Leben

Auch wenn es in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen schwierig ist, sollte man nicht den ganzen Tag nur sitzen - vielleicht können Sie in der Wohnung herumgehen, zu Fuß einkaufen oder kurz um den Block marschieren - alleine. Denn ausreichend Schritte halten gesund, wie eine US-Studie neuerlich bestätigt: Wer täglich 8.000 schafft, lebt im Schnitt deutlich länger. Mehr auf science.ORF.at


Corona wirkt auf die Luftgüte

Mit den Ausgangsbeschränkungen ist der Straßen-Verkehr weniger geworden. Dadurch gelangen weniger Schadstoffe in die Luft. Wie das Umweltbundesamt zusammen mit der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik heute mitteilt, sind erste Effekte zu erkennen.

Gestaltung: Ruth Hutsteiner


Abstand auch aus Rücksicht auf Risikogruppen

Menschen, die über 65 Jahre alt sind, gelten als Risikogruppe für einen schweren Krankheitsverlauf nach einer Infektion mit dem Sars-Coronavirus-2. Sie sollen sich schützen bzw. von ihren Mitmenschen geschützt werden. Nicht bei allen Risikogruppen ist es so einfach, die Lage richtig einzuschätzen. Vielen Betroffenen sieht man eine Immunschwäche nicht an - etwa bei Psoriasis.

Gestaltung: Marlene Nowotny
Mit: Adrian Tanew, Dermatologe


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung