Schatten von Menschen auf Beton

AFP/ARMEND NIMANI

Vjosa Hamiti, Germanistin und Politolinguistin

"Die Macht der Worte kann gefährlich manipulativ sein." - Vjosa Hamiti, Germanistin und Politolinguistin

Noch heute ist Vjosa Hamiti stolz darauf "an der Seite Rugovas für eine unabhängige Republik Kosovo mit Worten gekämpft zu haben." Als Übersetzerin in das Deutsche arbeitete Vjosa Hamiti in der Pressestelle des Schattenkabinetts unter Ibrahim Rugova, dem ersten Präsidenten des unabhängigen Kosovo.

Die albanisch-sprachige Kosovarin brachte einen Gutteil ihrer Kindheit und Jugendzeit in Deutschland und in der Schweiz zu. 1990 kehrte sie nach Pristina zurück und studierte an der Untergrunduniversität, in Kellern und Garagen, Anglistik und Germanistik.

Die albanische Bevölkerung war nach der Okkupation durch serbische Truppen zunehmend Repressalien ausgesetzt gewesen: Tausende Albaner wurden aus dem öffentlichen Dienst entlassen, die albanischen Medien von serbischen übernommen, die Akademie der Künste und Wissenschaften ist zugesperrt worden. Nach dem Krieg und einer Militärintervention der NATO erfolgte am 17.02.2008 die Unabhängigkeit, die von 114 der 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen völkerrechtlich anerkannt wurde.

Vjosa Hamiti wurde Professorin für Germanistik an der Universität Pristina. Als Wissenschaftlerin interessiert sie sich vor allem für die relativ junge Disziplin Politolinguistik: den länder- und kulturübergreifenden Vergleich politischer Sprache. "Die Macht der Worte", so die Sprachwissenschaftlerin, "kann gefährlich manipulativ sein. Wir sollten uns mehr mit Manipulation durch Sprache beschäftigen, um die Welt besser zu verstehen".

Für die Ö1-Sendereihe "Im Gespräch" hat Vjosa Hamiti mit Andreas Obrecht in Pristina über die Zeit im politischen Untergrund, über Krieg, Sprache und kulturelle Identität gesprochen.

Service

Vjosa Hamiti und Blerte Ismajli, "Politisch beeinflusster Bedeutungswandel: Vom Amselfeld bis zu Republik Kosovo", erschienen in der Reihe "Germanistische Linguistik.Sprachgebrauch in der Politik, herausgegeben von Annamaria Fabian und Igor Trost", Verlag de Gryter 2018

Sendereihe