Bildcollage mit Frauenporträt und Dreiecken

BÜRO BRAUNER

Radiokolleg - Reparatur der Zukunft

Das Casting neuer Ideen (3). Gestaltung: Stefan Niederwieser, Julia Jesch, Margit Atzler, Nicholas Ivansits, Luna-Shirin Ragheb

Unter oe1.orf.at/zukunft wird das Zukunftspotential Österreichs präsentiert. Eingeladen sind 20 bis 30-Jährige in kurzen Videoclips vorzustellen, was sie neu und anders machen. Im Fokus steht eine Generation, für die das Internet niemals neu war und die im Schatten der Erderwärmung erwachsen wurde.
Was ist gefragt? Innovative Ideen, die heute bestehende Technologien, Dienstleistungen sowie gesellschaftliche und politische Prozesse verändern oder ersetzen sollen und damit zur "Reparatur der Zukunft" beitragen. Ideen, die Probleme erkennen, und Lösungen anbieten: von Klimaschutz, Armutsbekämpfung, bis zu innovativen Businessideen, von privaten Gesprächsrunden, Podcasts, Umweltschutz, Sharing-Initiativen bis zu Forschungsprojekten, von digitalen Apps, Fashion, Lernhilfen, Events, Partys, sozialen Innovationen bis hin zu selbstproduzierten Dingen aller Art. Erlaubt ist alles, was selbstgemacht, selbstorganisiert und selbstgedacht wird.
Das Radiokolleg berichtet über eingereichte Projekte, wie die Zukunft im Jetzt repariert werden kann.

Garten der Generationen - Gelebte Gemeinschaft
Der Garten der Generationen in Herzogenburg bei St. Pölten widmet sich dem Thema des gemeinschaftlichen Wohnens. Er ist ein Lebens- und Lernort. Ein Kernpunkt dabei: das Zusammenleben mehrerer Generationen. Menschen jeden Alters können und sollen im Garten der Generationen leben. Ein Pflegebereich unterstützt bei Pflegebedürftigkeit. Für die Jungen gibt es pädagogische Konzepte und Raum zum Lernen. Und das Gärtnern ist, wie der Name des Projekts vermuten lässt, ein wesentlicher Bestandteil des Miteinanders im Garten der Generationen.
Link: http://www.gartendergenerationen.net
Gestaltung: Margit Atzler

Dahir - Eine Sozialverantwortliche Hausverwaltung
Immobilienmakler, Werbefachleute und Politiker liegen am untersten Ende jener Berufe, die in Österreich Vertrauen genießen. Nicht weit davon entfernt dürften sich auch Hausverwaltungen bewegen. Dahir ist dagegen eine Hausverwaltung, die sozial verantwortlich handeln will. Das Grazer Unternehmen verwaltet Liegenschaften in Gegenden, die als schwierig gelten. Die Bedürfnisse von Mietern sollen dort gleich wichtig sein, wie jene der Eigentümer. Rendite steht nicht an oberster Stelle, sondern gleichwertig ist soziales Handeln.
Link: http://www.dahir.eu
Gestaltung: Stefan Niederwieser

Artists for Future Austria - Digitaler Protest für eine bessere Zukunft
Eigentlich hatten die Artists for Future Austria für den 5. Internationalen Klimastreik am 24. April einen Live-Sprechchor vorgesehen, doch als der aufgrund der Pandemie abgesagt wurde, musste umgeplant werden: Im Wohnzimmer sollten Freiwillige ihre Streikparolen rufen und sich dabei aufnehmen. In einer trickfilmartigen Videocollage fand der Sprechchor letztlich auf digitalem Wege statt. Der Kampfgeist der Straßen lässt trotz Corona nicht nach, doch stehen die Demonstrierenden mit den Ausgangsbeschränkungen vor neuen Herausforderungen. Die Kunstschaffenden halten dennoch an ihren Forderungen für gesellschaftlichen Veränderungen fest und planen eifrig an ihren Zukunftsprojekten weiter. Corona scheint keineswegs Grenzen für die Zukunft zu ziehen, vielmehr den Beweis darzustellen, dass politisch auch anders gehandelt werden kann.
Link: https://artistsforfuture.at/
Gestaltung: Luna-Shirin Ragheb

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Übersicht