Reisen vor Ort

Unterwegs mit dem Travel Apparatus

Es ist ein Reisebüro der etwas anderen Art, das derzeit in den Ausstellungsräumen der Wiener Kunstplattform "das weisse haus" eingerichtet ist. Aus 34 Destinationen - von Ghana über Marokko, Spanien bis zum Nordpol - können Reiseziele in Form von Videoarbeiten aus einem Katalog gewählt werden. Die Idee für die Installation "Travel Apparatus" kam dem Kuratorinnenkollektiv durch die coronabedingte, eingeschränkte Reisesituation. Reisen greift weltweit in unterschiedliche Lebensbereiche ein und berührt vielfältige gesellschaftspolitische Aspekte. Die Ausstellungsinstallation möchte nicht nur schöne, sondern auch problematische Seiten des Reisens, wie etwa ökologische und soziale Auswirkungen reflektieren. Gestaltung: Jakob Fessler


Erkundungen in Transdanubien

Transdanubien. Das ist dort, wo Wiens einzige Kellergasse zu finden ist, wo der erste Hippie von Wien ein FKK Bad gründete und wo Napoleon die legendäre Schlacht bei Aspern verlor. Eine Region, die für viele Wienerinnen und Wiener auf der innerstädtischen Seite der Donau lange Zeit eine Art Ausland geblieben ist - trotz Brückenbau und Straßenbahnanschluss. In seinem neuen Buch "Es geschah in Transdanubien. Neuigkeiten und Bilder von damals" (Edition Winkler-Hermaden) versammelt Autor Thomas Hofmann, ein Bibliothekar und Geologe, alte Geschichten aus Transdanubien und präsentiert sie anschaulich mit Zitaten, alten Postkarten und Bildern. Gestaltung: Hanna Ronzheimer

Service

Travel Apparatus
18.06. - 20.08.2020, jeden Donnerstag von 12-21 Uhr
das weisse haus/Hegelgasse 14, 1010 Wien

Bücher von Thomas Hofmann



Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe