Kinder mit Schutzmasken im Klassenzimmer

APA/HELMUT FOHRINGER

Corona macht Schule

Für die Schulen waren die letzten Monate ein Stresstest. Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonal und Eltern mühten sich mehr schlecht als recht mit dem Homeschooling ab, das gewissermaßen über Nacht aus dem Boden gestampft wurde.

Hat die Politik dann beim Wiederhochfahren des Schulbetriebs alles richtig gemacht oder ist sie es doch zu langsam und zu halbherzig angegangen? Was lernt man aus der Krise?

Der heurige Maturajahrgang hat sicher schon einmal mehr gelacht, aber vorbei ist vorbei. Was aber kommt auf jene zu, die im Herbst wieder durchstarten sollen? Wie groß ist das Defizit, das Corona lernmäßig aufgerissen hat? Ist die Schere zwischen Schülerinnen und Schülern aus bildungsnahen und bildungsfernen Familien noch mehr aufgegangen? Kann mit Sommerschulen jetzt Versäumtes nachgeholt werden und wie wird ab September der Lernbetrieb aussehen, wenn das Virus noch wie ein Damoklesschwert über den Schulen hängt?

Darüber diskutieren bei Klaus Webhofer:

Heinz Faßmann, Bildungsminister
Nikolaus Glattauer, Lehrer & Schuldirektor Wien
Maja Haider, Schulsprecherin BAfEP Wien
Christiane Spiel, Bildungspsychologin, Uni Wien

Sendereihe

Übersicht