Demonstration in der Gudrunstraße

APA/GEORG HOCHMUTH

Türkische Konflikte auf Wiener Straßen?

Über politische Gewalt und entwurzelte Konflikte.
Gäste: Dr. Walter Posch, Landesverteidigungsakademie (LVAk) / Institut für Friedenssicherung und Konfliktmanagement (IFK) & Ercan Nik Nafs, Kinder- und Jugendanwalt der Stadt Wien.
Moderation: Philipp Blom.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

Im Laufe der letzten Woche kam es gleich mehrmals zu Angriffen und gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen pro-kurdischen Demonstrant*innen und türkischen Nationalisten in Wien-Favoriten. Mehre Menschen wurden verletzt, mehrere festgenommen und die Polizei griff mit massiven Aufgeboten ein. Jetzt beginnt die Aufarbeitung und schon fliegen Schuldzuweisungen. Unterschiedliche Akteure versuchen das Thema zu besetzen und für sich auszunutzen.

In Punkt eins reflektieren der Türkei-Experte Walter Posch von der Landesverteidigungsakademie und der Wiener Jugendanwalt Ercan Nik Nafs über verschiedene Aspekte dieses komplexen Problems, das auch in Europa immer wieder virulent wird. Zwischen Unabhängigkeitsbestrebungen und Nationalismus, Terrorismus und Unterdrückung, internationalen Konflikten, politischem Islam und progressiver Politik entsteht eine Gemengelage, die auch in den Exilgemeinschaften für Spannungen sorgt.

Philipp Blom spricht mit Walter Posch und Ercan Nik Nafs über die Situation in Österreich und in Europa, über ideologische und politische Hintergründe, und über mögliche Maßnahmen zur strategischen und sozialen Lösung einer scheinbar ausweglosen Situation.

Rufen Sie uns an und nutzen Sie die Gelegenheit, Hintergründe und Fakten abseits politischer Meinungsmache zu erfragen und besser verstehen zu lernen. 0800 22 69 79 ist die Telefonnummer, unter der Sie uns kostenlos aus ganz Österreich während der Sendung erreichen oder Sie schreiben ein E-Mail an punkteins(at)orf.at

Sendereihe