Traditionelle Fischer in Japan

AP/YOICHI HAYASHI

Unbekannte Seiten der japanischen Gesellschaft

Sepp Linhart, Pionier der Japanforschung

Als einer von nur zwei Studenten begann Sepp Linhart Anfang der 1960er Jahre das Studium der Japanologie an der Universität Wien. 1967 war es so weit: Für seine Dissertation reiste er in das Land, von dem man damals in Europa noch wenig wusste und zu dem noch weniger Kontakt hatte. Das änderte sich erst nach den Olympischen Spielen 1964 in Tokio und 1972 in Sapporo.

Sepp Linhart blieb bei seinem ersten Besuch zweieinhalb Jahre in Japan. Er lernte nicht nur die rasant wachsenden Millionenstädte kennen, sondern auch das ländliche Japan, etwa auf der nördlichen Insel Hokkaido. In der Folge begann er, bis dahin wissenschaftlich kaum bearbeitete Bereiche der japanischen Kultur zu erforschen: Arbeit, Familie, insbesondere die Freizeitkultur.

Schon früh war in Japan auch "das aktive Alter" ein Thema - die Gestaltung des dritten Lebensabschnitts nach dem Berufsleben, in Klubs oder zahlreichen Alters-Universitäten.
In zahlreichen Publikationen hat Sepp Linhart Japan und seine Alltagskultur einem westlichen Fachpublikum wie interessierten Laien nähergebracht, als langjähriger Ordinarius für Japanologie an der Universität Wien wurde er über Österreich hinaus zu einem Wegbereiter und Doyen der modernen Japanforschung.

Service

Veröffentlichungen von Sepp Linhart

Datenbank Ukiyo-e Karikaturen 1842-1905

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Kou Fujiura
Komponist/Komponistin: Ryoichi Hattori.
Titel: Wakare no Blues (1937)
Ausführende: Noriko Awaya, Ges. m. Begl.
Länge: 02:45 min

Komponist/Komponistin: Bob Miller
Titel: We're Gonna Have To Slap The Dirty Little Jap (And Uncle Sam's The Guy Who Can Do It) (1942)

Musik teilweise unterlegt!
Ausführende: Carson Robison
Länge: 01:52 min
Label: Bluebird Shellack B-11414

Komponist/Komponistin: Christian Bruhn
Komponist/Komponistin: Georg Buschor
Album: SCHLAGER FESTIVAL DER 60ER JAHRE
Titel: Mitsou

Musik teilweise unterlegt
Solist/Solistin: Jacqueline Boyer /Gesang m.Begl.
Länge: 01:01 min
Label: Ariola 353292

Komponist/Komponistin: Bob Heatlie
Album: MODERN 80'S - THE BEST OF DISCOPOP VOL.4
Titel: Japanese boy

Musik teilweise unterlegt
Solist/Solistin: Aneka /Gesang m.Begl.
Länge: 00:52 min
Label: Polystar 5450082 (2 CD)

Urheber/Urheberin: Traditional
Urheber/Urheberin: Japan
Album: MIN YO - FOLKSONG FROM JAPAN
Titel: Soran bushi

Musik teilweise unterlegt
Ausführende: Takahashi Yujiro and Friends /Gesang
Länge: 01:24 min
Label: Nimbus NI 5618

Komponist/Komponistin: Thomas Spitzer
Album: HIMBEERLAND
Titel: 10 kleine Japanesen
Zehn

Musik teilweise unterlegt
Ausführende: Erste Allgemeine Verunsicherung /Gesang m.Begl.
Länge: 00:31 min
Label: EMI 4968482

Komponist/Komponistin: Johann Schrammel
Bearbeiter/Bearbeiterin: arr. Shinohara Masao
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Masuda Tarokaja
Album: Natsukashi no Asakusa Opera ("Unsere traute Asakusa Oper")
Titel: OTEKU SAN TO KIZANO (jap. Fassung von "Wien bleibt Wien")
Solist/Solistin: Tomotake Masanori, Gesang mit Begleitung
Solist/Solistin: Kusunoki Toshie, Gesang mit Begleitung
Länge: 01:49 min
Label: King Records 2019 (KICS-8210)

weiteren Inhalt einblenden