Sphärenmusik

mit Daniela Knaller. Eine musikalische Reise in einen Raum fern von dieser Welt.

Sich nach der römischen Göttin der Morgenröte zu nennen, sagt schon etwas aus über die Besonderheit des Kammerorchesters "Aurora Orchestra".

Das Debüt-Album des britischen Orchesters bei der Deutschen Grammophon basiert auf dem altgriechischen Konzept, dass die Bewegung der Planeten eine himmlische Harmonie von tiefer Schönheit und Bedeutung erzeugt. Diese poetische Idee von Musik im Kosmos, die für das menschliche Ohr unhörbar ist, wurde über zweitausend Jahre lang, von der Antike bis zur Renaissance, zu einem dauerhaften Konzept für Denker und Wissenschaftler im Verständnis des Universums.

Das Aurora Orchestra, bekannt für seine auswendig gespielten Darbietungen von Musik, verwirklicht dieses Prinzip nun erstmals auch in einer Aufnahme und bietet dabei Einfallsreichtum und Würze.

Service

Aktuelle Aufnahme:
Music of the spheres / Aurora Orchestra / Nicholas Collon
Deutsche Grammophon

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Urheber/Urheberin: Max Richter
Journey (CP1919) (9:31) (Ausschnitt)
Album: Aurora Orchestra - Music of the Spheres
Orchester: Aurora Orchestra
Leitung: Nicholas Collon
Länge: 09:31 min
Label: Deutsche Grammophon

Urheber/Urheberin: W.A.Mozart
Jupitersymphonie
* 4. Satz Molto allegro (Ausschnitt)
Album: Aurora Orchestra - Music of the Spheres
Orchester: Aurora Orchestra
Leitung: Nicholas Collon
Länge: 08:21 min
Label: Deutsche Grammophon

Urheber/Urheberin: Thomas Adès
Violinkonzert "Concentric paths"
* 1. Rings (1. Satz)
Album: Aurora Orchestra - Music of the Spheres
Orchester: Aurora Orchestra
Leitung: Nicholas Collon
Solist/Solistin: Pekka Kuusisto - Violine
Länge: 03:54 min
Label: Deutsche Grammophon

David Nowie
Bearbeiter/Bearbeiterin: arr. John Barber
Life on mars?
Album: Aurora Orchestra - Music of the Spheres
Orchester: Aurora Orchestra
Leitung: Nicholas Collon
Länge: 03:41 min
Label: Deutsche Grammophon

Urheber/Urheberin: Richard Strauss
Titel: Elektra (Ausschnitt, Aufnahme vom 2.8.2020 von den Salzburger Festspielen)
Orchester: Wiener Philharmoniker
Leitung: Franz Welser-Möst
Solist/Solistin: Tanja Ariane Baumgartner - Klytämnestra
Solist/Solistin: Ausrine Stundyte - Elektra
Länge: 01:33 min
Label: manus

weiteren Inhalt einblenden