Duke Ellington bleibt im Bett

"Duke's in Bed. Johnny Hodges and the Ellington All-Stars without Duke"

"Duke's in Bed": Hinter diesem gewitzten Titel verbirgt sich eine der reizendsten und kuriosesten Aufnahmen in der Geschichte des Labels Verve, ein Album, das mit der Abwesenheit des großen "Overlords" Duke Ellington spielt. Neun Musiker aus dem engerem Umfeld des großen Jazzorchesterleiters und Komponisten, darunter Baritonsaxofonist Harry Carney, Klarinettist Jimmy Hamilton, Schlagzeuger Sam Woodyard und Pianist Billy Strayhorn, spielen unter der Leitung von Altsaxofonist Johnny Hodges eine betont kammermusikalisch klingende Ellington-Platte ohne Ellington ein.

Ein entspanntes, ein wenig verträumtes, zuerst als Mono-Aufnahme erschienenes Werk, dem die Jahre nichts anhaben konnten, und das bis heute die eine oder andere subtile Überraschung zu bieten hat.

Gestaltung: Helmut Jasbar

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht