Journale

Ö1 Morgenjournal

mit Kultur aktuell

Beiträge

  • Ungarn schließt Grenzen

    Die Hauptreisezeit ist so gut wie vorüber, die Zeit der Alleingänge bei den Corona-bedingten Einreisebestimmungen innerhalb der Europäischen Union nicht. Ungarn hat seine Grenzen wegen steigender Infektionszahlen um Mitternacht dicht gemacht - weitgehend jedenfalls und vorerst bis 1. Oktober.

    Ausländer dürfen nur noch in Ausnahmefällen ins Land, ungarische Rückkehrer müssen zwei Wochen in Heim-Quarantäne oder zwei negative Corona-Tests vorweisen. Nur Tagespendler sollen ausgenommen sein. Ein Bericht von ORF-Reporter Thomas Prunner vom Grenzübergang Nickelsdorf.

  • Kurz: Wird uns noch viel abverlangt werden

    Auch in Österreich könnte es bald wieder strengere Corona-Maßnahmen geben - das hat Bundeskanzler Kurz (ÖVP) gestern im ORF-Sommergespräch angedeutet:

  • Trump stellt sich auf Seiten der Polizisten

    Der US-Präsidentschaftswahlkampf wird zunehmend von Gewalt überschattet. Drei Menschen kamen rund um politische Auseinandersetzungen auf der Straße bereits ums Leben. Trump und seine Republikaner machten die Gewalt zuletzt verstärkt zum Wahlkampfthema. Die Demokraten versuchen wiederum den Präsidenten verstärkt in die Pflicht zu nehmen.

  • Schulbeginn in Großbritannien

    Nach dem gestrigen Feiertag in Großbritannien wird heute dort kräftig durchgestartet. Für die meisten Kinder des Landes ist heute Schulbeginn und das ist in Corona-Zeiten wie überall eine sehr heikle Angelegenheit. Und die britische Regierung startet auch eine neue Initiative, dass die Menschen wieder verstärkt an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. Das ist aber äußerst umstritten, denn viele betrachten die Büros wegen des Ansteckungsrisikos als nicht sicher genug.

  • Projekt TU Linz sorgt für Kritik

    Bei uns erst in einer Woche Schulbeginn und die Unis haben noch einen Monat Zeit bis zum Semesterbeginn. Für intensive Diskussionen sorgt inzwischen die Ankündigung, dass Linz eine eigene Technische Universität bekommen soll, das hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) Ende vergangener Woche bekannt gegeben. Einige Experten zeigen sich nicht nur überrascht, sondern hinterfragen die Entscheidung. So auch die Präsidentin der Österreichischen Universitätenkonferenz, Uniko.

    Mehr in
    science.ORF.at

  • Finanzbildung: Lernen mit Geld umzugehen

    Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) will die im Regierungsprogramm festgeschriebene Stärkung der Finanzbildung jetzt umsetzen. Dazu hat er mehrere Expertinnen und Experten zu einem Gedankenaustausch eingeladen. Ziel ist es, einen Nationalen Aktionsplan für Finanzbildung auszuarbeiten.

  • Probleme mit Wölfen in Tirol

    Es gibt durchaus Gebiete in Europa, wo der Wolf seinen Platz hat, aber nicht in Tirol, findet Tirols Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Hechenberger und Chef der Plattform "Alm ohne Wolf". Erst am Freitag sind auf der Leisacher Kofelalm in Osttirol zwölf tote Schafe gefunden worden. In Kitzbühel und Landeck sind insgesamt 70 Schafe und Ziegen zwei schon länger als Problemwölfen festgemachten Tieren zum Opfer gefallen.

    Die Alm-Bauern haben genug, sie haben beantragt, dass die Wölfe abgeschossen werden. Tierschützer laufen dagegen Sturm. Martha Georgiew über den immer heftigeren Streit um den Wolf:

  • Sirene-Oper: Die Verbesserung der Welt

    Gleich sieben Uraufführungen zeitgenössischer Opern bringt das sirene-Operntheater in den nächsten Wochen zur Aufführung. Unter dem Titel „Die Verbesserung der Welt“ werden sich alle sieben Auftragswerke mit den in der Bibel erwähnten Tugenden der Barmherzigkeit auseinandersetzen.

    Im F23, der ehemaligen Sargfabrik im 23. Bezirk startet das Kammeropernfestival heute Abend mit dem Werk „Ewiger Frieden“. Die Musik stammt von Alexander Wagendristel, der Text von Dora Lux. Eingebettet sind die Werke, die bis zum 13. November in eine von Sven Hartberger kuratierte Gesprächsreihe.

  • Siv Jakobsen - neues Album, neuer Sound

    Aus Oslo kommt eine junge Singer-Songwriterin, die in den vergangenen Jahren auf sich aufmerksam gemacht hat. Siv Jakobsen: The Nordic Mellow heißt ihr 2016 erschienenes Debüt-Album und damit ist auch schon klar, wie Jakobsen klingt,
    sanft und weich und irgendwie nordisch kühl.

    Seit wenigen Tagen gibt es nun ihr zweites Album - A Temporary Soothing und es zeigt eine Künstlerin, die gereift ist und ihren Sound erweitert hat.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe