Ein vierblättriges Kleeblatt.

DPA/MARTIN GERTEN

Die Suche nach dem Glück

Was Menschen unternehmen, um Glück und Zufriedenheit zu erreichen

"Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern", soll der chinesische Philosoph Konfuzius gesagt haben. Denn das Glück ist flüchtig, lautet ein anderes Sprichwort. Waren Glück und Zufriedenheit, die meist in einem Atemzug genannt werden, einst Forschungsgebiet der Philosophie, befassen sich heute Psycho- und Soziologien damit. In der Glücksforschung sind Glück und Zufriedenheit nicht mehr als Kennziffern, sogenannte "Glücksindikatoren" sollen das subjektive Wohlbefinden über kulturelle und geografische Grenzen hinweg vergleichbar machen.

Gestaltung: Noel Kriznik und Bea Sommersguter

Service

"Meldestelle für Glücksmomente"

Das Glücksdiktat - Und wie es unser Leben beherrscht
Edgar Cabanas, Eva Illouz, Suhrkamp (2019)

Sendereihe

Gestaltung