Mann lächelt in die Kamera

Privat

Ö1 Kunstsonntag: Überblick

Der Autor, Musiker und Filmemacher Harald Friedl zu Gast im Ö1 Kunstsonntag

Harald Friedls Erzählung "Unter dem Kontinent" wird Ende September mit dem "Alois Vogel Literaturpreis" ausgezeichnet. Zu hören ist sie bereits heute in der Sendereihe "Neue Texte". Anfang September wurde sein aktueller Dokumentarfilm "Brot" im ORF Fernsehen und in der vergangenen Woche auf ARTE ausgestrahlt. Harald Friedl ist aber nicht nur Autor und Filmemacher, er ist auch Musiker. Das macht ihn zu einem idealen "Kunstsonntag"-Studiogast. Sind doch die Ingredienzen des "Ö1 Kunstsonntag" Literatur, Film und Musik. Mit Harald Friedl unterhält sich: Andreas Jungwirth.

Zum 20-jährigen Gründungsjubiläum des Martin-Gasselsberger-Trios haben wir mg3 ins Studio für eine "Ö1 Radiosession" eingeladen. Das Literaturfeature "Tonspuren" macht sich mit der aus Serbien stammenden und einer ungarischen Minderheit angehörigen Autorin Melinda Nadj Abonji auf Spurensuche in Zürich und Küsnacht, wohin sie 1973, mit fünf Jahren, aus dem damaligen Jugoslawien gekommen ist.
Das Meisterstück der US-amerikanischen Band Defunkt, "Thermonuclear Sweat" aus den Jahr 1982, stellen wir in den "Milestones" vor. Die Erzählung "Unter dem Kontinent" des "Kunstsonntag"-Studiogastes Harald Friedl bildet in "Neue Texte" den Abschluss des ersten Teils des "Ö1 Kunstsonntag".

Im zweiten Teil des "Ö1 Kunstsonntag" macht Ilan Volkov Radio. Der israelische Dirigent und Festivalleiter hat in Corona-Zeiten begonnen für das Halas Radio eine Podcast-Serie mit eklektischer wie faszinierender Musikauswahl zu produzieren. "At home with Ilan Volkov", in einer exklusiven deutschsprachigen Version, hat er "Zeitton extended" zur Verfügung gestellt. Über die unverkennbare Filmsprache des schwedischen Regisseurs Roy Andersson berichtet "Zoom In". Und schließlich lauscht in "Radiokunst-Kunstradio" der Regisseur und Radiomacher Horst Konietzny den "Stadtstimmen" von Wien, was auch das Zuhause des "Kunstsonntag"-Studiogastes Harald Friedl ist.

Sendereihe