Ohren

ORF

Eine Sendung der Hören-Woche in Ö1.

"Großer Lärm" und andere Kurzprosa von Franz Kafka. Es liest Cornelius Obonya.

Eine Sendung der Ö1 Themenwoche Hören.

Drei Kurztexte rund um das Hören des verbrieft lärmempfindlichen Franz Kafka: In der kleinen Erzählung "Unglücklichsein" ruft der Schrei eines einsamen Junggesellen ein kindliches Gespenst herbei, mit dem sich ein gereizter Dialog entspinnt; in der Miniatur "Das Gassenfenster" verbinden nur die Straßengeräusche den Verlassenen mit der Menschheit; und in der autobiografischen Skizze "Großer Lärm" bilden die häuslichen Störgeräusche die familiäre Hierarchie ab.

Texte, die 1912 veröffentlicht wurden, also im gleichen Jahr, in dem die ersten Entwürfe zu "Der Verschollene" entstanden, zwei Jahre vor der Niederschrift von "Der Prozess". "Unglücklichsein" und "Das Gassenfenster" erschienen in "Betrachtung", dem ersten veröffentlichten Buch Kafkas (im jungen Rowohlt Verlag), "Großer Lärm" in der Prager Zeitung "Herder Blätter".

Service

Franz Kafka, Sämtliche Werke. Suhrkamp Quarto 2008.

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht