Alice Harnoncourt

Alice Harnoncourt, 1985 - ORF

Radiokolleg - Eine Zeitreise mit Alice Harnoncourt

Die österreichische Pionierin der historischen Aufführungspraxis wird 90 (3). Gestaltung: Helene Breisach, Marie-Theres Himmler

Hinter jedem starken Mann steht eine ebenso starke Frau - so abgedroschen das klingen mag, so sehr trifft es bei Alice Harnoncourt zu: Seit Studienzeiten war sie die Partnerin von Nikolaus Harnoncourt. Ihr ganzes Leben war und ist bis heute von Musik begleitet und durchdrungen: Sie begann früh Klavier zu spielen, bevor sie mit neun Jahren die Liebe zur Geige entdeckte. Während des Musikstudiums lernte sie Nikolaus Harnoncourt kennen. Im Jahr 1953 heirateten die beiden - im selben Jahr gründeten sie den Concentus Musicus Wien. Als eines der ersten Ensembles, die sich der historischen Aufführungspraxis verschrieben haben, leisteten sie wesentliche Pionierarbeit.

Dafür mussten erst einmal die geeigneten Instrumente, Noten und Musiker gefunden werden: In Klosterbibliotheken und Archiven forschten die Harnoncourts nach historischem Notenmaterial, das sie in ungezählten Stunden handschriftlich kopierten. Auf der Suche nach originalen Instrumenten durchstöberten sie Dachböden, Kirchen, Trödlerläden und Auktionshäuser in ganz Europa. Alice Harnoncourt spielte viele Jahre auf einer Violine des Tiroler Geigenbauers Jakob Stainer, dessen Instrumente zu Bach-Zeiten auf dem ganzen Kontinent berühmt waren.

30 Jahre lang prägte Alice Harnoncourt den Concentus Musicus maßgeblich mit - als Konzertmeisterin und auch als Solistin. Aufnahmen mit ihr existieren etwa von Vivaldis "Vier Jahreszeiten" oder Bachs Brandenburgischen Konzerten. Bis 2015 war sie Mitglied des Orchesters, in den letzten Jahren noch als Geigerin am ersten Pult, an der Seite von Konzertmeister Erich Höbarth. Und auch das Familienleben der Harnoncourts, mit vier Kindern, war stets eng verwoben mit der musikalischen Arbeit der Eltern.

Die historisch informierte Aufführungspraxis ist heute eine feste Größe in der klassischen Musikwelt - zahlreiche Originalklangensembles existieren neben den modernen Orchestern. Aber auch deren Spielpraxis orientiert sich stärker an historischen Vorbildern, als das vor 70 Jahren der Fall war. Heute ist nur noch schwer vorstellbar, wie sehr die ersten Originalklangensembles die damaligen Klangvorstellungen und Hörgewohnheiten durcheinandergewirbelt haben.

Seit dem Tod ihres Mannes im Jahr 2016 hat Alice Harnoncourt mehrere Bücher mit Aufzeichnungen von Nikolaus Harnoncourt herausgebracht. Bis heute verwaltet sie das Archiv des Concentus Musicus. Es beherbergt zahlreiche Notizen und Partituren, die sie nach Anweisungen ihres Mannes eingerichtet hat - unschätzbare Dokumente einer künstlerischen Symbiose.
Am 26. September feiert Alice Harnoncourt ihren 90. Geburtstag. Marie-Theres Himmler und Helene Breisach haben für die Musikviertelstunde mit der Jubilarin gesprochen. Außerdem kommen einige Weggefährten zu Wort - ein facettenreiches Porträt der österreichischen Musikpionierin.

Service

Literatur

Nikolaus Harnoncourt, Hrsg. Alice Harnoncourt: Über Musik. Mozart und die Werkzeuge des Affen (Residenz Verlag 2020)

Nikolaus Harnoncourt, Hrsg. Alice Harnoncourt: Meine Familie (Residenz Verlag 2018)

Nikolaus Harnoncourt, Hrsg. Alice Harnoncourt: Wir sind eine Entdeckergemeinschaft (Residenz Verlag 2017)

Mertl, Monika: Nikolaus Harnoncourt. Vom Denken des Herzens. Eine Biografie (5. Aufl., Residenz Verlag 2019)

Mertl, Monika & Turkovic, Milan: Die seltsamsten Wiener der Welt. Nikolaus Harnoncourt und sein Concentus Musicus. 50 Jahre musikalische Entdeckungsreisen (Residenz Verlag 2003)

Links
Concentus Musicus Wien


Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

  • Helene Breisach
  • Marie-Theres Himmler

Playlist

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Titel: Konzert für Violine und Orchester in a-moll BWV 1041 /US01/S25396_H
* Allegro moderato - 1.Satz (00:04:07)
* Andante - 2.Satz (00:06:29)
* Allegro assai - 3.Satz (00:04:12)
Solist/Solistin: Alice Harnoncourt /Violine
Orchester: Concentus musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Länge: 14:56 min
Label: Teldec 8.44014

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart/1756 - 1791
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Giambattista Varesco /Libretto/1735 - 1805
Gesamttitel: Mozartwoche Salzburg 2010/ORCHESTERKONZERT Nr.15 /MWMOZ100131-1_S
Gesamttitel: Idomeneo, Re di Creta/KV 366/Opera seria in drei Akten (Ausschnitt)
Anderer Gesamttitel: Ilia ed Idamante
Titel: (Idomeneo) 1.Akt Nr.8 Marcia - (Saal 0.08) KEIN Applaus (00:04:08)
Marsch
Titel: (Idomeneo) 1.Akt Nr.2 Arie des Idamante (00:07:08)
Textanfang: Non ho colpa
Orchester: Concentus musicus Wien /auf Originalinstrumenten
Leitung: Nikolaus Harnoncourt
Solist/Solistin: Marie Claude Chappuis /Mezzosopran /(Idamante)
Länge: 11:44 min
Label: DIGAS Bärenreiter (Eigentum Co

Komponist/Komponistin: unbekannt
Album: MUSIK AM HOF VON KAISER MAXIMILIAN I
Titel: Naves pont - für Instrumentalensemble ( Pardessus de Viole, Blockflöte, Viola, Tenorposaune, Baßgambe, Baßfidel, Tamburin )
Ausführende: Concentus musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt /Baßgambe < Jacob Precheisn, Wien 1670 >
Ausführender/Ausführende: Alice Harnoncourt /Pardessus de Viole < Ludovicus Guersan, Paris 1742 >
Ausführender/Ausführende: Jürg Schaeftlein /Renaissanceblockflöte
Ausführender/Ausführende: Leopold Stastny /Tamburin
Ausführender/Ausführende: Hans Pöttler /Tenorposaune < Friedrich Ehe, Nuremberg um 1700 >
Ausführender/Ausführende: Hermann Höbarth /Baß Fidel < Stefanus de Fantis, Cremona 1558 >
Ausführender/Ausführende: Kurt Theiner /Viola < Marcellus Hollmayr, Wien 17.Jh >
Länge: 01:05 min
Label: Archiv Produktion / Archiv Blu

Komponist/Komponistin: Johann Joseph Fux/1660 - 1741
Album: MUSIK IN EUROPÄISCHEN STÄDTEN UND RESIDENZEN: WIEN - AM HOFE LEOPOLD I.
* Allegro assai - Grave - Allegro - Adagio - 1.Satz (00:04:51)
Titel: Sinfonia II - aus "Concentus musico instrumentalis / 1701"
Ausführende: Concentus Musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt /Viola da gamba < Tenorgambe >
Länge: 04:51 min
Label: EMI CDZ 2523902

Komponist/Komponistin: Johann Heinrich Schmelzer/zw.1620 od. 23 - 1680
Album: MUSIK IN EUROPÄISCHEN STÄDTEN UND RESIDENZEN: WIEN - AM HOFE LEOPOLD I.
Titel: Sonata X - aus "Sacro profanus concentus musicus / 1662"
Ausführende: Concentus musicus Wien
Leitung: Nikolaus Harnoncourt /Viola da gamba < Tenorgambe >
Länge: 03:56 min
Label: EMI CDZ 2523902

weiteren Inhalt einblenden