Analyse, Altruismus, Antibiotika

Wie ist der schwedische Weg bei Covid-19 zu bewerten +++ Gutes tun tut allen gut +++ Baukasten-Prinzip stoppt resistente Keime

Wie ist der schwedische Weg bei Covid-19 zu bewerten

Über Schweden wurde seit dem Ausbruch von Covid-19 in Europa viel diskutiert. Der Staat hat - im Vergleich zu Österreich - eine andere Strategie gewählt: kein Lockdown, wenige Verbote, viel Eigenverantwortung. Mittlerweile meldet Schweden aber fast achtmal so viele Todesopfer (obwohl das Land nicht umso viel mehr Einwohner hat als Österreich). Abgesehen von den Todesfällen - bei den Infektionen steht Schweden derzeit gut da. Wie ist der schwedische Weg zu bewerten?

Gestaltung: Elke Ziegler
Mit: Thomas Czypionka, Experte für Gesundheitspolitik und -ökonomie am Institut für Höhere Studien (IHS)


Gutes tun tut allen gut

Anderen helfen, hilft nicht nur den anderen, sondern tut einem auch selbst gut. Diesen Eindruck, den viele kennen, haben Forscherinnen und Forscher nun in einer großen Studie empirisch untersucht - und bestätigt. Altruismus, Gesundheit und Wohlbefinden hängen demnach zusammen.

Gestaltung: Lukas Wieselberg


Baukasten-Prinzip stoppt resistente Keime

Im Kampf gegen multiresistente Bakterien ist möglicherweise ein Durchbruch gelungen: ein Chemiker-Team aus den USA hat ein an sich bekanntes Antibiotikum in seine Bausteine zerlegt und neu zusammengesetzt - mit kleinen Änderungen; so blieb das Antibiotikum gegen Bakterien wirksam. Versuche an Mäusen verliefen erfolgreich, berichtet heute science.ORF.at und auch was das Team am gängigen Wirkstoff verändert hat.


Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht