Museum, außen

KHM

Sessel Nummer 192, Reihe 13

Ein Sommer voller Museen in Österreich 1

Theatermuseum

Das Schauspiel lebt vom Augenblick. Umso schwieriger erscheinen Archivierung und Dokumentation darstellender Künste. Das Theatermuseum sucht mit historischen Objekten und Kunstandenken eine Brücke in die Gegenwart, wie die Theaterwissenschaftlerin Karin Neuwirth erklärt. Seit 28 Jahren arbeitet sie bereits im Wiener Theatermuseum und betreut unter anderem den Bereich Künstlerandenken. Der "Glückssessel" vor dem die Theaterwissenschaftlerin steht war einst im Alten Burgtheater am Wiener Michaelplatz. Sessel Nummer 192, in der Reihe 13.

Das Burgtheater am Michaelerplatz wurde im Laufe seiner Geschichte mehrmals umgestaltet. 1756 ist die Bestuhlung erneuert und wohl auch der heutige Glücksessel eingebaut worden. Über Umwege gelangte er in die Hände der Dramaturgin Liselotte Anton und in das neue Burgtheater am Ring. Ob der Sessel wirklich Glück bringt? Er scheint jedenfalls nicht das bequemste Möbelstück gewesen zu sein, wie Einträge in drei "Sitzbüchlein" belegen.

+++

Theatermuseum
Lobkowitzplatz 2, 1010 Wien

Objekt: Glückssessel

Service

Theatermuseum

Anhand von jeweils einem besonderen Objekt aus der Sammlung werden in der Radioserie Das Objekt der Begierde ausgewählte Museen auf Ö1 vorgestellt. Die insgesamt fünfzig Beiträge ergeben bis 24. September 2020 ein sommerliches Puzzle der Kultur-, Natur- und Kunstgeschichten Österreichs.

Sendereihe

Gestaltung

  • Jakob Fessler