Medizin mit Konzept

Malen mit Medikamenten

Aus den Pigmenten medizinischer Produkte macht Monika Kus-Picco großformatige Bilder. Zu sehen sind diese jetzt im Museum Angerlehner in Thalheim bei Wels. Die 1973 geborene Künstlerin hat bei Adolf Frohner an der Universität für Angewandte Kunst in Wien studiert und war dann bei Herbert Brandl in Düsseldorf. Die medizinischen Materialien erweitern seit gut zwei Jahren die Farbpalette der bildenden Künstlerin. Auslösend dafür war eine persönliche Erfahrung im Familienkreis: Monika Kus-Picco musste einen Weg finden, mit der Alzheimer-Erkrankung ihrer Mutter umzugehen. Entstanden sind so die ersten "Medikamentenbilder". Gestaltung: Ilse Huber


Planen am Land

Mitten im Dreiländereck Österreich-Slowenien-Ungarn liegt der beschauliche Naturpark Gori?ko. Dessen Zentrum bildet Grad, das größte Schloss Sloweniens. Hier zeigen noch bis Anfang Oktober Architekturstudenten der Technischen Universitäten Wien, Graz und Ljubljana ihre Projekte für ein neues Leben auf dem Land. "Countryside Revisited" lautet der Titel der Schau. Wie könnte ein Schweinestall mit architektonischem Anspruch aussehen, oder ein Kräuterhof, eine Käserei? Der Student Thomas Sieberer überrascht mit einem Entwurf für ein Weingut, das Altes und Neues in sich vereint. Gestaltung: Thomas Hochwarter

Service

Monika Kus-Picco

Naturpark Goricko
TU Wien Ausstellung


Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe