Eine Frau hält Pflanzen in den Händen.

POLYFILM/THE GREAT GREEN WALL

Bäume fürs Überleben

Die "Große Grüne Mauer": Aufforstung für die Zukunft Afrikas und der Erde.
Gäste: Barbara Stadlmayr, Ernährungswissenschaftlerin am Institut für Entwicklungsforschung der BOKU und am World Agroforestry Centre, Nairobi & Ao.Univ.Prof. DI Dr. Harald Vacik, Institut für Waldbau der BOKU Wien.
Moderation: Johann Kneihs.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

Vor 15 Jahren fiel der Entschluss zu einem gewaltigen Vorhaben: Ein mosaikartiger Grünstreifen aus Millionen von Bäumen, gepflanzt auf einer Länge von 7.750 Kilometern, soll den Vormarsch der Wüste in der Sahelzone südlich der Sahara aufhalten.

Der Film "The Great Green Wall", der diese Woche in den heimischen Kinos startet, zeigt Erfolge der Aufforstungen: in der äthiopischen Region Tigray, die 1984/85 von einer katastrophalen Hungersnot betroffen war, sind grüne, blühende Landschaften entstanden. Der Film schildert aber auch dramatische Auswirkungen von Bodenerosion und Klimawandel in Form von Verarmung, sozialen Konflikten und Flucht in Richtung Europa. In den 21 Ländern, die an der "Großen Grünen Mauer" beteiligt sind, wurden erst ca. 15% der geplanten Aufforstung fertiggestellt.

Der Forstwissenschaftler Harald Vacik untersucht die Rahmenbedingungen für Aufforstungsprojekte in Burkina Faso - dem Land, das mit seinen Aufforstungen schon in den 1980er Jahren Vorbildcharakter für die Great-Green-Wall-Initiative hatte. Er erforscht Zusammenhänge zwischen Waldbau und Biodiversität und entwickelt Kriterien und Entscheidungsmodelle für ökologisch und sozial nachhaltige Aufforstung.

Die Ernährungswissenschaftlerin Barbara Stadlmayr forscht unter anderem in Kenia zum Nutzen von Bäumen als "Food Trees": Früchte und Blätter vieler Baumarten liefern Vitamine und andere Nährstoffe, Agroforstwirschaft kann so zu besserer Ernährung, zu mehr Einkommen für die Bevölkerung und gleichzeitig zum Kampf gegen die Erosion beitragen.

Johann Kneihs spricht mit Barbara Stadlmayr und Harald Vacik über die Bedeutung der Aufforstung für Afrika, aber auch andere Weltregionen, die Erfolgsaussichten der "Großen Grünen Mauer" und den Beitrag von Wäldern und Bäumen zu einer nachhaltigen Landwirtschaft.

Diskutieren Sie mit, stellen Sie Ihre Fragen: Die Redaktion freut sich über Ihre Beiträge per Telefon unter 0800 22 69 79 - kostenlos aus ganz Österreich und live während der Sendung - oder schriftlich per E-Mail an punkteins(at)orf.at

Service

Links:

Website der Great Green Wall Initiative

Film: The Great Green Wall

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Untertitel: Ralph Towner
Titel: Yellow Bell (davon 5 Sekunden unterlegt)
Ausführende: Oregon
Länge: 01:54 min
Label: Elektra

Untertitel: Ralph Towner
Titel: Waterwheel (davon 10 Sekunden unterlegt)
Ausführende: Oregon
Länge: 02:55 min
Label: Elektra

Untertitel: Jim Pepper
Titel: Witchi-Tai-To (davon 54 Sekunden unterlegt)
Ausführende: Oregon
Länge: 02:52 min
Label: Elektra

weiteren Inhalt einblenden