Ansichten zur Arbeit

Bilanz eines Bankers

Ewald Nowotny war bis zum vergangenen Jahr Gouverneur der Österreichischen Nationalbank und Mitglied des Gouverneursrates der Europäischen Zentralbank. Erst seit kurzem hat er Zeit und Muße, seine persönlichen Erlebnisse niederzuschreiben. Und zwar im Buch "Geld und Leben" das soeben im Braumüller Verlag erschienen ist. Die Bankenwelt hat Nowotny heute hinter sich gelassen, das Schreiben und das Lehren an der Universität sind geblieben. In seinem Buch "Geld und Leben" erzählt Nowotny, dass man sich zwar nicht zwischen Geld oder Leben entscheiden muss. Dass er aber ein Leben mit ein bisschen weniger Fokus aufs Geld mittlerweile auch zu schätzen gelernt hat. Gestaltung: Hanna Ronzheimer


Lebenszeichen der Literatur

Um im Lockdown im vergangenen Frühjahr nicht tatenlos zu bleiben, initiierte die Schriftstellerin Marlen Schachinger die Anthologie "Fragmente - Die Zeit danach", die nun im Promedia Verlag als Buch und als Hörbuch erschienen ist. Ohne ausdrücklich auf die aktuelle Pandemie einzugehen, finden sich darin Texte über verschiedene Formen von Krisen, die uns prägen oder vielleicht auch herausfordern und uns jedenfalls als Fragmente auch in der Zeit danach erhalten bleiben. Ergänzend zu dieser literarischen Auseinandersetzung drehte Marlen Schachinger den Film "Arbeit statt Almosen", in dem sie die Schriftstellerinnen ihrer Anthologie interviewte, um auf deren kulturpolitische Anliegen einzugehen. Gestaltung: Jakob Fessler

Service

Autorin Marlen Schachinger

Marlen Schachinger (Hrsg.)
Fragmente - Die Zeit danach (Buch und Hörbuch)
Promedia Verlag

Dokumentarfilm "Arbeit statt Almosen"
8. November 2020, 18:30 Uhr/Brunnenpassage Wien
14. November 2020, 19:00 Uhr/Werkl im Goethehof Wien
Weitere Vorführungen in den anderen Bundesländern sind geplant.


Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe