Journale

Ö1 Morgenjournal

mit Kultur aktuell

Beiträge

  • USA: Biden zuversichtlich

    Bei der Auszählung nach der US-Wahl am Dienstag baut der demokratische Kandidat Joe Biden seine Führung in der Stimmenauszählung immer noch aus, zum Gewinner der Wahl hat ihn aber noch niemand erklärt. Die Abstände sind nämlich nach wie vor zu knapp. Am späten Abend ist Biden vor seine Anhänger getreten - beinahe schon mit schon einer Siegesrede, aber eben nur beinahe.

  • Noch keine Entscheidung

    Alles scheint derzeit weiterhin darauf hinaus zu laufen, dass Joe Biden der 46. Präsident der USA wird, aber es ist eben noch nicht so weit. Wenn man genau hinschaut, haben sich die Dinge in der Nacht schon entwickelt. Es ist eine langsame Stimmenauszählung, das Warten zermürbt. Die Meinungsforscher haben weiterhin noch keinen Sieger ausgerufen. Biden aber gibt sich unterdessen schon siegessicher, berichtet Tim Cupal aus Washington.

  • Biden in Georgia 4.400 Stimmen voran

    In Georgia ist es weiterhin sehr knapp, der Vorsprung von Joe Biden hat sich auf über 4.400 Stimmen ausgebaut. Der Abstand ist aber so knapp, dass eine neue Stimmauszählung beantragt werden kann und dies ist auch schon geschehen. Georgia galt bisher als republikanisches Kernland, berichtet aus Atlanta Roland Adrowitzer.

  • Moschee in Wien geschlossen

    Gestern wurden in Wien von Kultusministerin Susanne Raab und Innenminister Karl Nehammer eine radikale Moschee geschlossen und das Auflösungsverfahren für einen islamistischen Moscheeverein eingeleitet. Der Attentäter, der am Montag vier Menschen erschossen hat, soll sich dort radikalisiert haben, lautet die Begründung. Die Kritik daran, dass die Schließungen zu spät kommen, will die Kultusministerin nicht gelten lassen.

  • Anschober für Aufklärung und Reformen

    Das Attentat in Wien hätte verhindert werden können, weil der Verfassungsschutz schon im Juli von der Slowakei über einen geplanten Munitionskauf informiert wurde, der spätere Attentäter damit gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hat, also sofort wieder in Haft genommen hätten werde können. Der Wiener Grüne Gemeinderat Margulies fordert deshalb den Rücktritt von Innenminister Karl Nehammer von der ÖVP. Katja Arthofer hat Gesundheitsminister Rudolf Anschober gefragt, ob er das auch so sieht:

    >>Rudolf Anschober ist heute Mittag "Im Journal zu Gast"

  • Neuer Massentest in der Slowakei

    In der Slowakei werden heute die Corona-Massentests fortgesetzt. Beim ersten Durchgang vergangenes Wochenende wurde zwei Drittel der 5,4 Millionen Slowaken erfasst - und 38.000 Menschen mit einem positiven Test aufgespürt. Nun soll dieses Wochenende in all jenen Regionen, die erhöhte Corona-Zahlen vorweisen, eine weitere Testrunde stattfinden. Es mehren sich aber die Stimmen, die diese Massentests als Ressourcen-Vergeudung kritisieren.

  • Hotels und Busunternehmen vor dem Aus

    Der jüngste Lockdown trifft, neben der Gastronomie und der Kultur, besonders die Hotellerie und die Reisebranche. Auch wenn die Regierung gestern neue Hilfen wie den Umsatzersatz angekündigt hat, bleiben die Aussichten für die beiden Wirtschaftszweige für die Wintersaison düster. Fluglinien haben ihre Angebote bereits reduziert und Busunternehmer Verbindungen eingestellt. Und im Beherbergungssektor ist die Auslastung wegen des behördlichen Verbots im November eigentlich nicht vorhanden.

  • Porgy&Bess spielt online

    Heute Abend hätte das 17. KlezMore Festival für jüdische Musik in Wien beginnen sollen. Der neuerliche Corona-Lockdown verhindert das nun und das Festival musste kurzfristig abgesagt werden. Das für heute geplante Eröffnungskonzert im Wiener Jazz-Club Porgy&Bess kann aber trotzdem stattfinden, allerdings ohne live Publikum, sondern durch Online-Übertragung via Live-Stream. Denn Porgy&Bess-Leiter Christoph Huber führt die Streaming-Aktion „The Show must go on-line” aus dem Frühjahr fort.

  • Neil Young: Return to Greendale

    Neil Young ist einer der Größten in der amerikanischen Rock-Geschichte und feiert in wenigen Tagen seinen 75. Geburtstag. Er ist auch politische Stimme, Umweltaktivist und Archivar seines eigenen Werkes: "Homegrown" hieß das erst heuer neu erschienene Album, das Young ursprünglich 1974 aufgenommen hat. Nicht ganz so weit zurück die nächste Wiederentdeckung: Return to Greendale. Dieses Live-Album erscheint heute und blickt zurück auf die ungewöhnliche 2003er Tour von Neil Young mit seiner Band Crazy Horse.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe