Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Corona-Ampel-Kommission empfiehlt, Schulen offenzuhalten

    Die Corona-Ampel-Kommission ist gestern - wie jeden Donnerstag - wieder zusammengekommen. Vor der Sitzung war das Land durchgehend rot eingefärbt, nach der Sitzung bleibt es dabei. Die Kommission empfiehlt zudem, die Schulen für die unter 14-Jährigen geöffnet zu halten. Es sollte aber zusätzliche Maßnahmen zum Schutz vor Ansteckung geben. Was zur Diskussion steht, berichtet Stefan Kappacher im Ö1-Morgenjournal-Gespräch um 8 Uhr. Es geht unter anderem um Maskenpflicht in den Klassen.

  • Innsbrucker Klinik: Lage zunehmend ernst

    Alexandra Ciresa-König ist Oberärztin auf der Frauenklinik in Innsbruck und dort auch Covid-Beauftragte. Sie berichtet im Ö1-Morgenjournal-Gespräch um 7 Uhr von einer zunehmend ernsten Situation im Spital.

  • Corona-Massentest in Südtirol

    Die Slowakei hat es vorgemacht, jetzt probiert es auch Südtirol mit Massentests der Bevölkerung. Damit soll die eskalierende Situation, vor allem in den Spitälern, unter Kontrolle gebracht werden.

  • USA und die Nach-Wahlwehen

    Eine für die Wahlsicherheit verantwortliche Bundesbehörde in den USA hat keinerlei Hinweise auf Unregelmäßigkeiten oder gar Betrug bei den US Wahlen gefunden. Diese Wahl sei die sicherste und fairste der US Geschichte gewesen, heißt es in dem Statement, das auch von hohen Vertretern der Bundesstaaten unterzeichnet wurde.

  • Weißer Ring fordert psychologische Hilfe für Terroropfer

    Die Regierung plant neben einem Anti-Terrorpaket auch einen Fonds für Opfer terroristischer Straftaten. Und die Opferschutzvereinigung "Weißer Ring" geht noch einen Schritt weiter: Sie fordert psychologische Hilfe für Menschen, die mit dem Terror in Wien mittel- oder unmittelbar konfrontiert waren.

  • Sparen in der Krise

    Die Corona-Krise macht die Menschen in Österreich sparsamer: Jeder und jede Zweite gibt weniger Geld aus als vor der Pandemie. Oft bleibt zudem für die Zukunftsvorsorge wenig übrig. Viele Menschen, insbesondere Frauen, fürchten sich vor Altersarmut. Und die junge Bevölkerung hat wenig Vertrauen in die staatliche Pension - das ist das Ergebnis des Vorsorgebarometers der Allianz-Versicherung in Zusammenarbeit mit dem Market Institut.

  • Weltgrößte Pelzbörse muss schließen

    In Dänemark hat die Regierung vorige Woche angekündigt, alle Nerze im Land zu keulen - das Coronavirus ist in den Tieren mutiert und auf Menschen übergesprungen, es besteht die Sorge, dass die neue Virusvariante die Wirkung von Impfstoffen beeinträchtigen könnte. Die Tötung der etwa 15 Millionen Nerze hat nun auch wirtschaftliche Konsequenzen: In Kopenhagen muss das weltgrößte Auktionshaus für Pelze schließen.

  • Fußball-EM: Die letzten Teilnehmer stehen fest

    Seit gestern abend stehen alle Teilnehmer der Fußball-EM 2021 fest. Der Kampf um die letzten Tickets waren regelrechte Krimis.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe